Auf der Suche nach seltenen Schreiadlern

der seltene Schreiadler - Stock Footage von Tierfilmer Jens Klingebiel
Er ist nur so groß wie ein Bussard und in Deutschland gibt es nur wenige Brutpaare. Und so benötigt man schon einige Zeit, um die seltenen Adler in Deutschland überhaupt filmen zu können.

Der Twistetaler Tierfilmer Jens Klingebiel hat sich in den letzten Wochen immer wieder auf den Weg gemacht um die seltenen Schreiadlern in freier Natur zu filmen.
"Ich habe mich also abends auf den langen Weg nach Mecklenburg Vorpommern gemacht. 30 Minuten unbequemer Schlaf im Auto und dann ab 6 Uhr morgens mit voller Kameraausrüstung in das Tarnversteck.

Nun heißt es warten...und warten...und warten.", so Jens Klingebiel

Es vergeht Stunde um Stunde. Ab und zu fällt der Tierfilmer in Sekundenschlaf und schreckt wieder auf.
Er kann es nicht risikieren, die geräuschlose Ankunft des Adlers zu verpassen.

Nach 6 Stunden Ansitz und Schmerzen in allen Gelenken und Muskeln von der unbequemen Sitzposition, ist es endlich soweit. Plötzlich ist er da. Wie aus dem Nichts ist er aufgetaucht.

Der Schreiadler schreitet in seiner auffälligen Art über die Wiese. Er jagd auf diese Weise. Dann fliegt er mit Beute auf einen alten Baumstumpf und frisst dort.

Nach wenigen Minuten ist alles vorbei. Er fliegt ab.

Doch für den Tierfilmer endet der Drehtag deshalb noch nicht. Er wartet geduldig weitere 4 Stunden.

Dieses Warten lohnt sich erneut. Erst erscheint der Altvogel wieder auf der Wiese. Er verschwindet diesmal noch schneller. Aber kurz danach landet erneut ein Schreiadler. Es ist der Jungvogel von diesem Jahr. Er darf den Rest der Beute fressen.

In aller Ruhe gelingt es Jens Klingebiel die Aufnahmen eines jungen Schreiadlers in bester Qualität einzufangen. Ihm fällt ein Stein vom Herzen.

Nachdem der junge Vogel ausgibig gefressen hat, kommt plötzlich ein schlecht gelaunter Graureiher daher. Mit einem ausgewachsenen Schreiadler würde er sich nicht anlegen. Die kleinen verjagt er allerdings gerne mal.


Die neusten Top-Aufnahmen von Schreiadler, Fischreiher und Co. gibt es natürlich wieder als Stock Footage Videos für TV, Kino und Werbung.

Nähere Informationen finden Sie auf www.tierfilmer.info
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.