„Dat Christkind lütt“ Berndorfer Weihnachtliches Brauchtum im HR Fernsehen

(Foto: Oliver Deuerling)
Zu Weihnachten wird in Twistetal Berndorf ein ganz besonderes Brauchtum gepflegt. Das Weihnachts-Beggern. Hier werden an Weihnachten zu bestimmten Uhrzeiten, per Hand die 3 Kirchenglocken in einem bestimmten Rhythmus angeschlagen, um so den Glocken einen melodischen Klang zu entlocken.
In Berndorf kann man hierzu den Text: „dat Christkind lütt“ bezogen auf das Weihnachtsfest, mitsingen.
Das Beggern ist ein jahrhundertalter Brauch der vermutlich auf vorchristliche Zeiten zurückgeht.
Zu bestimmten Tagen steigen die Beggerleute in den Glockenturm um mit viel Geschick und musikalischem Gespür die Glocken zum Singen zu bringen. Die Töne werden mit Hilfe des Klöppels erzeugt. Dieser wird per Hand, in einem bestimmten Intervall an die Innenseite der Glocke geschlagen.

Die Berndorfer Begger-Freunde läuten zu viert die Große, zu dritt oder auch zu viert die Mittlere und zu zweit die kleine Glocke und zwar so, dass sich die Große und mittlere Glocke abwechseln und die kleine Glocke immer dazwischen schlägt. Je nach dem welche Geschwindigkeit die Begger-Freunde der Großen Glocke vorgeben, kann so eine Tour von bis zu 15 Minuten schon sehr schweißtreibend und Kräfte raubend sein. Auch kann es dann schon mal vorkommen, dass man einen verschobenen Rhythmus vom Glockenturm hört. Trotz allem ist diese Art der Tradition immer wieder hörens so wie erlebenswert.
Sicher aus diesem Grunde, brauchen sich die traditionsbewussten Berndorfer Begger-Freunde zur Zeit um den Fortbestand dieses besonderen Brauchtums keine Sorgen zu machen, denn junger Nachwuchs steht schon bereit, um die Tradition auch für die nächsten Jahrzehnte fortzuführen. Hören konnten die Berndorfer das „Christkind läuten“ am
24.12. um 13:00 Uhr, 25.12. um 00:00 Uhr und am 25.12. um 13:00 Uhr

Gäste sind, so wie der Glockenturm es zulässt, herzlich willkommen. Sollten jedoch den Gehörschutz nicht vergessen.

In diesem Jahr konnten die Begger-Freunde abermals nach 2009 am 1. Feiertag, ein Team des Hessischen Rundfunks begrüßen, das sich für diese alte Berndorfer Tradition interessierte. Von dem dreiköpfigen Fernsehteam wurden einige interessante Szenen und Interviews in Ton und Bild festgehalten, um dieses besondere Berndorfer Brauchtum den Zuschauern am 2. Weihnachtsabend in der abendlichen Hessenschau vorstellen zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.