Mühlengarten im Herbst 2013: Kinder säen Weizen, Roggen und Gerste

Thierhaupten: Klostermühlenmuseum | Die Naturpatenschaft im Mühlengarten des Klostermühlenmuseums geht weiter. Seit 2011 - damals noch in der 1. Klasse - sind die 22 Kinder der jetzigen 3 B der Grundschule Thierhaupten als Naturpaten für den Mühlengarten des Klostermühlenmuseums aktiv. Sie haben seither schon viel erlebt: Getreide angebaut, Wildblumen gesät, Kräuter gepflanzt, allerhand gemalt und aufgeschrieben und sogar einen Flyer über ihr Erlebtes und Erlerntes präsentiert. Am Montag, 14.10. gab es wieder was zu tun: Getreide musste gesät werden, damit nächstes Jahr die Getreidearten Weizen, Roggen, Gerste und Hafer im Garten zu sehen sind, ein Thema das im Lehrplan steht und im Unterricht behandelt wird. Mit der Hilfe von Landwirt Franz Rechner aus Hölzlarn konnten alle Kinder beim Vorbereiten der kleinen Getreidefelder und dem anschließenden Aussäen der Körner mit der Hand mitwirken. Die Aktion ist u. a. möglich durch die Kooperation des Klostermühlenmuseums mit der Umweltstation Augsburg, die dafür die Patenschaftsbetreuerin Olga Ustinin zur Verfügung stellt. Mit ihr haben die Schüler im Mühlengarten anschließend ein kleines kunstvolles Bild ins Gras gelegt, aus allem was der Herbst so an Farben und Früchten bietet wie gelbe Maiskolben, braune Kastanien, orange Kürbisse und rote Äpfel. Weil die Arbeit an der frischen Luft hungrig macht, gab es zum Abschluß noch leckere Ofenkartoffel für jeden, spendiert von Christiane Oßwald vom Angerhof in Thierhaupten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.