Frühjahrsputz im Insektenhotel - Schulklasse besucht den Mühlengarten

Thierhaupten: Klostermühlenmuseum | Bei frühlingshaften Temperaturen machte sich letzte Woche die Klasse 3b der Grundschule Thierhaupten mit ihrer Lehrerin Ariane Matijevic auf den Weg in den Mühlengarten des Klostermühlenmuseums. Seit 3 Jahren sind die Kinder Naturpaten des Museumsgarten. Letztes Jahr im Herbst haben sie schon Roggen, Weizen und Gerste ausgesät, jetzt fehlte noch der Hafer. Mit Franz Rechner, Landwirt aus Hölzlarn, durften die Kinder das Saatgut auf der dafür vorgesehenen Flächen verteilen.
Danach wurde das Insektenhotel für auf Vordermann gebracht. Mit Bohrern, Sägen und und Gartenscheren wurden Schlupflöcher gebohrt, Schilfgras zugeschnitten, Holzstöcke eingeschichtet und Weidenzweige eingeflochten, damit sich z. B. Wildbienen dort einnisten können. Alle Kinder halfen tatkräftig mit, das "Hotel" für die nützlichen Insekten zu erneuern. Dabei erfuhren sie, dass über 500 Wildbienen-Arten in Deutschland leben und rund die Hälfte davon vom Aussterben bedroht ist. "Ohne diese wichtigen Insekten wären unsere Obst- und Gemüseregale ziemlich leer", so Olga Ustinin, Patenschaftsbetreuerin der Umweltstation Augsburg. Dass die Biene überhaupt eines der wichtigsten Nutztiere auf der Welt ist, erfuhren die Kinder vom Imker Josef Gottwald aus Thierhaupten, der verschiedene Waben und Honigsorten mitbrachte. Er erzählte ausführlich über die Arbeitsteilung und Organisation im Bienenvolk und spendierte leckeren Honig für alle!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.