„Unsere Jugend macht Musik“

Die Jungbläser unter der Leitung von Dirigent Stefan Gastl (rechts) zeigten bei ihren Darbietungen, dass schon bald mit ihnen zu rechnen sein wird.
Thierhaupten: Herzog-Tassilo-Saal | Thierhaupten. Ganz im Zeichen der Jugend und Nachwuchsakteure im Musikverein Thierhaupten stand der vergangene Sonntag. Im vollbesetzten Klostersaal wurden fast 300 Gäste unter dem Motto „Unsere Jugend macht Musik“ mit gekonnter Blasmusik unterhalten.

Bereits zum neunten Male fand die Veranstaltung der Vereinsjugend großen Anklang. Laut den Begrüßungsworten der Jugendleiterin Janina Scherbinski haben die jungen Musikerinnen und Musiker in den letzten Monaten eifrig geprobt und waren ganz heiß auf ihren Auftritt auf der großen Bühne im Saal.

Nach den einstimmenden Klängen des Bläsersextetts waren die Jungbläser unter der Leitung ihres Dirigenten Stefan Gastl am Zug. Mit „Beatle Boogie“ von Dick Ravenal, „Syahamba“ von Luigi di Ghisallo und „Irish Dream“ von Kurt Gäble zeigten die Jüngsten, dass in nur wenigen Jahren schon mit ihnen zu rechnen sein wird und sie einen festen Platz in der Jugendkappelle einnehmen können.

Voluminös war der Auftritt des Sax-Ensembles mit neun Musikerinnen. Mit den Titeln „Diese unerhörten Noten“ (Hans Arno Simon), „Hit the Road Jack“ (Percy Mayfield) und Proud Mary (Johzn C. Fogerty) wurden die Gäste schwungvoll in die Boogie-Woogie-Zeit und die 60ger Jahre entführt.

Nach der Pause, wo die Gäste mit gratis Kaffee und selbstgebackenem Torten verwöhnt wurden, übernahm die Jugendkapelle das Zepter. Seit fast einem Jahr spielen die fast 50 Aktiven unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Manfred Braun und das Können wird immer beachtenswerter. Mit dem „Militärmarsch Nr. 1“ von Franz Schubert, „Medusa“ von Robert Finn, „Lindbergh Variationen“ von Robert Sheldon und „Matrimony“ von Gilbert O. Sullivan wurde die volle Brandbreite des Könnens der jungen Musikerinnen und Musiker deutlich.

Die geforderten „Zugaben“ des Publikums erfreuten nicht nur die Aktiven selbst, sondern auch 1. Vorstand Franz Hölzl, der sich angesichts der gezeigten Leistungen unter dem Motto „Unsere Jugend macht Musik“ keine Zukunftssorgen für seinen Verein zu machen braucht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.