Musiker-Jamsession inThierhaupten - Nachlese und Vorschau

Thierhaupten: Kolping-Jugendtreff | NACHLESE ZUR SESSION im Oktober 2013

Für alle die ihren Abend woanders verbracht haben und für alle anderen, die mit uns im Kolpingtreff waren und noch mal ihre Erinnerungen und sich selbst aufwärmen wollen.
Den Einstieg gaben wie fast immer Mitglieder der Jamsession Allstars und Stammgäste.
Danach betrat Christian Lösch die Bühne. Bei einem großen Teil des Publikums kam sein erstes Stück, bei dem er eine ganze Reihe von virtuosen Techniken einsetzte, wie z.B. Fingerpicking, Tappen oder Gitarrenperkussion, vermutlich wie ein Soundcheck an. Spätestens am Beginn des zweiten Stückes waren alle Zweifel ausgeräumt und es herrschte andächtige Ruhe, als klar war: der junge Mann spielt einfach anders als es sonst die Leute tun und es gefiel.

Einen weiteren Trumpf spielte er aus, als er noch seine Schwester Claudia auf die Bühne holte, um noch einige Stücke zu seiner Begleitung (die allerdings auch als Gitarrensolo durchgegangen wäre) zu singen. „Mama Mia“ war wohl das heimliche Highlight des Sets.
Danach betrat die regionale Rock’n’Roll-Legende Katsche mit seiner Band die Bretter.Sie nutzten die offene Bühne, um zwei Wochen vor dem lokalen Meitinger Rock-Ereignis (der Bär rockt), das in neuer Besetzung eingeprobte Programm unter Live-Bedingungen zu testen. Dass sie den Test bestanden haben, ließ sich dem Applaus ablesen und so müssen wir uns keine Sorgen um ihren Live-Appeal am 2 November machen.
Großartig die Szene, als im Rahmen des Liedes „Analoges Kind“ ein Kassettenrecorder präsentiert wurde und im gleichen Moment ein junger Mann mit seinem Smartphone nach vorne kam, mit den Worten: “Das muss ich fotografieren!“

Später brachten zwei aus der Augsburger Bluesrock-Szene stammende Gitarristen mit einheimischer Rhythmusgruppe ausufernde und spannende Jams, bevor Katsche mit Band dann sein zweites Set präsentierte. Zu später Stunde präsentierte die eine Hälfte der „Muntermonika“ noch ein paar Songs aus deren Programm und wurde von allen möglichen musikalischen Gästen des Abends spontan begleitet.

Vorschau:
Wie angekündigt freuen wir uns auf die November-Session unter dem Motto „ein Amerikanischen Abend“. Die Wurzeln der heute großen Musikstile Rock’n’Roll, Country, Folk, Blues, Bluesrock usw. liegen in Amerika.

Unter diesem Thema freuen wir uns, das uns die schon sehr lange bestehende Band "Die scharfen Karpfen" (mit dem Thierhauptner Urgestein Peter Klostermayr an den Keyboards) unterstützen wird.
Darüber hinaus haben sich einige bekannte Session-Musiker unter dem Namen Cook & friends zusammengetan und präsentieren passend zum Motto der Session die ersten Ergebnisse aus dem Probenkeller.
Ansonsten gilt wie immer - bei freiem Eintritt kann jeder auf die Bühne und mitmachen.
Also ...., runter vom Sofa, zur Session kommen und mitschnippen, mitsingen mitmachen, gerne auch tanzen ....

mehr Informationen auch unter musiker-jamsession in Thierhaupten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.