Gesangverein wichtiger Kulturträger der Marktgemeinde

Gertrud Schuster (Bildmitte) berichtete von einem erfolgreichen Jahr 2014 für den Gesangverein "Harmonie" Thierhaupten.
 
„Ein starkes Stück Thierhaupten“ ist mit Daniela Eser, Gertrud Schuster und Martin Fendt (von links) seit kurzem im Sängerkreis Unterer Lech vertreten.
Thierhaupten: Kloster | Hauptversammlung Sängerinnen und Sänger sind so gut aufgestellt und aktiv wie noch nie in der fast 95-jährigen Vereinsgeschichte

Von Claus Braun

Thierhaupten. Auf eine sehr positive Entwicklung konnten die Mitglieder und Aktiven des Gesangvereins „Harmonie“ auf der ordentlichen Jahreshauptversammlung zurück blicken. Neben vielen Aktionen und Auftritten der Chöre bedeutete die Eintragung ins Vereinsregister am 30. Mai des Vorjahres einen Meilenstein der Geschichte des Vereins, der am 2. Oktober dieses Jahres seinen 95. Geburtstag feiern kann.

Erste Vorsitzende Gertrud Schuster begrüßte im Probenraum des Vereins, der im ehemaligen Kloster beheimatet ist, die Anwesenden und meldete Vollzug der erfolgten Registergerichts-Eintragung des Vereins, die im vergangenen Jahr bei der Mitgliederversammlung beschlossen wurde und die Vorstandschaft vielfach beschäftigt hat. Als zeitintensiv stellte sich auch die SEPA-Umstellung heraus und die Neugründung einer weiteren Gruppierung, wo unter dem Dach des Gesangvereins musikalische Früherziehung angeboten wird. Die Zahl der passiven Mitglieder hat sich von 112 auf aktuell 105 leicht reduziert. Neu installiert wurde ein Jugendbeauftragter des Vereins - das Amt bekleidet Tobias Schreier.

Den Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden ergänzte Schriftführerin Christl Vogl gewohnt humorvoll und erzählte aus dem bunten Vereinsleben mit dem Ausflug nach Stuttgart zum zoologischen Garten „Wilhelma“ und dem 40-jährigen Dirigentenjubiläum von Marianne Lang, die den Gemischten Chor des Vereins leitet.

Zu den einzelnen Gruppierungen:

Sängerkreis Unterer Lech
Am 27. Februar wurden mit Martin Fendt (2. Vorsitzender) und Daniela Eser (Revisorin) zwei Vereinsmitglieder in die Vorstandschaft des übergeordneten Sängerkreises gewählt. Zusammen mit Gertrud Schuster (Beisitzerin) kommen nun drei von sechs Vorstandsmitgliedern aus dem Thierhauptener Verein und vertreten dort „ein starkes Stück Thierhaupten“.

Musikalische Früherziehung
Seit dem vergangenen November findet auch der kleinste Sängernachwuchs im Verein eine Heimat. Aktuell besuchen zehn Kinder zwischen drei und sechs Jahren die regelmäßigen Gruppenstunden und machen hier bewusste Erfahrungen mit ihrer Stimme und lernen spielerisch den Umgang mit Orff-Instrumenten.

Ju-Ki-Chor
Seit einem Jahr leitet Benedikt Schreier den Kinderchor, der im letzten Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiern konnte. Mit aktuell 18 Aktiven wird ein umfangreiches Jahresprogramm geboten, dessen Programmvielfalt selbst die 1. Vorsitzende überrascht hat. Aktuell wirbt der Chor wieder aktiv um Nachwuchs, doch dies gestaltet sich aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge als schwierig.

Chor „La Ventura“
Stabil bei 34 (!) jungen Sängerinnen und Sängern hält sich der Chor, der von Martin Fendt geleitet wird. Das Highlight des letzten Jahres war das erste eigene Konzert, das am 19. Juli als Open-Air-Veranstaltung restlos ausverkauft war. Starke Resonanzen gab es auch auf den Gospel-Gottesdienst, der am 28. Februar 2015 vom Chor mitgestaltet wurde. Auch heuer soll es nach den Worten von Fendt ein eigenständiges Konzert geben und eine Demo-CD aufgenommen werden. Weiter können sich die Aktiven auf eine professionelle Stimmbildung freuen.

Gemischter Chor
32 Aktive (+ 2) stehen unter den Fittichen von Marianne Lang, die seit 40 Jahren Chöre leitet. „Mir macht`s immer noch viel Spaß“, bekannte sie und äußerte den Wunsch, dass die Probenabende wieder stärker besucht werden und die Aktiven täglich singen und somit ihre Stimme bilden. Aufgrund der vielen Termine stellte Marianne Lang fest, dass der Gesangverein in seinem 95. Vereinsjahr so aktiv wie nie zuvor und ein wichtiger Kulturträger im Dorfleben ist.

Kassenbericht
Kassiererin Daniela Eser musste im vergangenen Jahr mehr ausgeben, als der Verein eingenommen hat. Das kleine Defizit kann aufgrund der Rücklagen aber verkraftet werden. Irmgard Steinbühler und Hans Matschi prüften die Kasse ohne Beanstandungen.

Termine
20. Juni 2015: Sommerkonzert des Vereins im Kreuzgarten/Kapitelsaal.
27. Juni 2015: Kreischorkonzert in Bayerdilling.
25. Juli 2015: Vereinsausflug nach Herrenchiemsee.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.