Bezirksmaiandacht der Kolpingsfamilien im Zeichen der Barmherzigkeit

Eine Gruppe Kolpinger pilgerte eine Stunde durch den Staatsforst
Thierhaupten: Maria Elend | Am 3. Mai fand in Maria Elend die traditionelle Kolping-Bezirksmaiandacht statt.
25 Kolpingmitglieder aus Biberbach, Meitingen und Thierhaupten pilgerten, für alle sichtbar, durch die mitgeführten fünf Banner, singend und betend, eine Stunde durch den Staatsforst zur Kapelle. Auch das Wetter zeigte sich barmherzig und es war zu dieser Zeit regenfrei.

Dort angekommen, füllten bereits über 100 Menschen die kleine Kapelle. Provisorisch wurden weitere Stühle aufgestellt.

Die Maiandacht feierte man mit Bezirkspräses Ludwig Drexel; passend zum, von Papst Franziskus, ausgerufenen „Jubiläum der Barmherzigkeit 2016“. Musikalisch wurde diese von der Biberbacher Gruppe „Vocalis“ umrahmt.

Nach der Andacht stärkten sich alle noch bei Kaffee und Kuchen, ehe es zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto wieder nach Hause ging.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.