Von Wasserzeichen, Wassermännern und Schiffmühlen.... Ferienprogramm im Klostermühlenmuseum

Papierschöpfen
 
Handmühle im Einsatz
Thierhaupten: Klostermühlenmuseum | Ferienprogramm im Klostermühlenmuseum Sommer 2014
Wie entsteht ein Wasserzeichen im Papier?
Ferien-Aktion im Klostermühlenmuseum Thierhaupten
Hält man ein besonders wertvolles Papier gegen das Licht, erscheint oft an einer Stelle ein durchscheinendes Bild: das Wasserzeichen. Wer selber probieren will, wie man so ein Papier anfertigt, kann an der Ferien-Aktion im Klostermühlenmuseum Thierhaupten teilnehmen. Jeden Sonn- und Feiertag in den Sommerferien 2014 von 14-17 Uhr hat das Museum geöffnet und wer Lust hat, kann da zum Papiermacher werden. Jeder Besucher darf kostenlos (nur Museumseintritt wird verlangt) ein Papier mit Wasserzeichen schöpfen. Da gibt es z.B. als Wasserzeichen das Thierhauptener Wappen, ein Wasserrad, ein Glücksklee usw.
Mehr als 200 Jahre lang arbeiteten in Thierhaupten die Papierer. Damals gehörte die Papiermühle zum Benediktinerkloster. Weil sie vor 150 Jahren abgebrannt ist und deshalb nicht mehr besichtigt werden kann, wurde im Klostermühlenmuseum eine Abteilung eingerichtet, die die Arbeit der Papierer erklärt. Dort können sogar noch die Hämmer des Hadernstampfwerks, das direkt mit dem Wasserrad verbunden ist, vorgeführt werden. Ferien-Aktion an allen Feriensonn- und feiertagen
im August und September 2014.
Eintritt 2,50 p. Person inklusiv Papiermachen für Groß und Klein
Keine Anmeldung nötig

Mi, 06.08.2014 von 14.00 - 17.00 Uhr
Mi, 20.08.2014 von 14.00 – 17.00 Uhr
Wohin fährt die Schiffmühle?
Gemeinsam lassen wir das Museumsmodell einer Schiffmühle in der Friedberger Ach zu Wasser und hören viele Geschichten dazu. Bei diesen besonderen Mühlen drehte sich das große Flussrad, gelagert zwischen Haus- und Wellschiff, und trieb die Mahlgänge im Inneren des Schiffes an. Waren früher Schiffmühlen auf allen großen europäischen Flüssen ein alltäglicher Anblick, verschwanden sie vor ca. 100 Jahren überall. Dem anwachsenden Schiffverkehr waren die inmitten der Flüsse verankerten und schlecht zu navigierenden Riesen ein Dorn im Auge. Anschließend können die Kinder ihr handwerkliches Geschick erproben. Wir messen, sägen, hämmern und bauen ein kleines Schiff mit Wasserrad und Gummiantrieb. Das selbst gebaute Werk soll sich nämlich im Wasser vorwärts bewegen können. Getränke und gesunde Snacks inbegriffen.
Teilnehmeranzahl: mind. 6, max. 10 Kinder, Alter: ab 8 Jahre, Gebühr 10 Euro.
Anmeldung nötig


Do, 07. 08.2014 von 10.00 -13.00 Uhr
Wasserkraft – mit allen Sinnen erleben
Wo lässt sich die Wasserkraft besser erleben als an einer alten Wassermühle mit Wasserrad? Wir machen mit viel Spaß jede Menge Experimente rund um das Wasser. Dabei lernen wir auch, dass das Naturelement Wasser ein kostbares Gut ist, mit dem wir verantwortungsbewusst umgehen müssen. Mittagessen und Erfrischungen inbegriffen.
Mit Olga Ustinin, Umweltethikerin
Teilnehmeranzahl: mind. 6, max. 10 Kinder, Alter ab 6 Jahre (Grundschule),
Gebühr 8,50 Euro, Anmeldung nötig:

Freitag, 8.8.2014, Augsburger Friedensfest, um 15 und 16 Uhr
Märchennachmittag:
Mühlengeist und Wassermann

Wer Lust hat auf eine spannende Märchenstunde, ist im Mühlenmärchenstadel richtig. Viele Märchen und Geschichten handeln von verwunschenen Mühlen,
von Mühlengeistern und Wanderburschen. Aber es gibt auch Märchen von Kastanienbäumen, Heilkräutern und besonderen Pflanzen. Auch der kleine Wassermann, der ja im Mühlenweiher wohnt, kommt dabei vor.
Dauer je 45 Minuten, Gebühr 2,50 Museumseintritt + 1 Euro Märchen
Keine Anmeldung nötig

Dienstag, 2. September 2014, 14 bis 17.30 Uhr
Von der Mühle zum Kloster
- mit Korbinian dem Wassermann!

Das Klostermühlenmuseum ist der Ausgangspunkt für unsere Entdeckertour. Im Mühlenmärchenstadel begegnet uns „Korbinian“ der Wassermann, der uns
bei unserer Tour begleitet und über frühere Zeiten berichten kann. Wasser war für das Kloster aus verschiedenen Gründen wichtig, z.B. für seine Mühlen. Was wurde in den Mühlen hergestellt? Wie haben Sie funktioniert? Wir hören viele Geschichten
von der uralten Mühlenarbeit, der Papierherstellung in der Papiermühle und schöpfen anschließend ein eigenes Blatt Papier mit einem Klosterwappen als Wasserzeichen.
Unser Spaziergang führt uns dann an der Friedberger Ach – dem Mühlenweg – entlang bis in die Nähe des Klosters. Bald erreichen wir den Klosterweiher, der schon vor mehr als 400 Jahren angelegt wurde, damit es für die Mönche in der Fastenzeit genug Fische zu den Mahlzeiten gab. Jetzt ist es Zeit für ein Picknick. Als nächstes gelangen wir zu den Orten an denen früher die Öl- und Sägemühle stand und zum alten Wasserhaus, das schon vor mehr als 400 Jahren mit Pumpen Quellwasser zum Trinken ins Kloster hinauf pumpen konnte.
Oben am Kloster angelangt, erfahren wir viel über das Leben der Mönche früher, besuchen den Kapitelsaal mit den Gemälden der Thierhauptener Äbte, den Kreuzgarten mit Brunnen und die alten Vorratskeller und Eiskeller mit vielen geheimnisvollen Geräten. Wer besonders mutig ist, kann sich am Ende des Klosterrundganges sogar noch auf die Suche nach Stanislaus, der Fledermaus machen, die unter dem hohen Dachgebälk des Klosterdaches haust.
Der Feriennachmittag endet im Klosterhof mit einer Rätselrunde.
Mitbringen: Gute Kondition, feste Schuhe, Jacke, Taschenlampe, Kopfbedeckung und Sonnenschutz, Rucksack mit Mappe für das selber geschöpfte Papier.
Gebühr: 12 Euro, Museumseintritt, Exkursionsheft und Picknick inklusiv.
Anmeldung nötig, mind. 6 - max. 12 Teilnehmer
Treffpunkt: Klostermühlenmuseum Thierhaupten

Klostermühlenmuseum
Thierhaupten gemeinnützige GmbH
Franzengasse 21
86672 Thierhaupten
Tel. 0 82 71-53 49 (Anmeldung)
Tel. 0 82 71-17 69 (Mühle)
info@klostermuehlenmuseum.de
www.klostermuehlenmuseum.de

Öffnungszeiten:
1. Mai bis 31. Oktober 2013
Dienstag, Donnerstag 9:00-12:00 Uhr
Mittwoch, Freitag, Sonn- und Feiertage 14:00-17:00 Uhr
Führungen: jederzeit nach Vereinbarung
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 02.08.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.