Fröhliche Truppe wirbt um Unterstützung

Vorsitzender Adolf Bruckbauer (rechts) ehrte folgende Mitglieder Rudolf Rauscher, Johann Pröll, Heidi Hölzl, Josef Pröll, Petra Wörle, Brigitte Christl, Renate Kratzer, Leni Wittmann und Willi Kraus.
Thierhaupten: Herzog-Tassilo-Saal im Kloster | Jahreshauptversammlung. Beim Gartenbauverein Thierhaupten macht man sich schon ein Jahr vor den Neuwahlen Sorgen um den Fortbestand des so erfolgreichen Vereins

Von Claus Braun

Thierhaupten. Einen großen Zuspruch fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins (OGV), die im Herzog-Tassilo-Saal im ehemaligen Kloster abgehalten wurde. Unter dem Motto „Aktiv sein macht auch Spaß“ warb Vorsitzender Adolf Bruckbauer bereits um neue Kräfte für die Neuwahlen der Vereinsführung im kommenden Jahr.

Bevor 1. Vorsitzender Adolf Bruckbauer den Rechenschaftsbericht über das Jahr 2014 ablegen konnte, wurde den elf verstorbenen Mitgliedern gedacht. Hier besonders an den erst kürzlich verstorbenen Karl Schalk, der von 1971 bis 2012 in verschiedenen Positionen aktiv war und sich unvergessene Verdienste erwerben konnte.

In seinem Bericht erwähnte Bruckbauer den enormen wirtschaftlichen Faktor der Mosterei für den Verein. Mit 371 Tonnen gepressten Obst war das vergangene Jahr 2014 das dritt erfolgreichste in der Vereinsgeschichte seit 1983. Beeindrucken konnte Bruckbauer weiter mit den Zahlen, dass der Verein in den letzten 28 Jahren insgesamt 5.652 Tonnen Obst verarbeiten konnte und dies eine Saftmenge von ca. 3,4 Millionen Litern ergab.

Der Verein ist laut Bruckbauer bemüht, dass erwirtschaftete Geld wieder in den Verein zu reinvestieren. So wurde das Vereinsheim saniert (15.000 €), die Safterhitzung in der Mosterei optimiert (6.500 €) und Maschinen und Geräte neu beschafft (5.000 €). Nicht unerwähnt ließ Bruckbauer die jährlichen Spenden für gemeinnützige, soziale und kirchliche Zwecke. So wurden im Vorjahr aus den Standgebühren des Klosterhoffestes 1.000 € an die „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks gespendet. Somit hat der OGV Thierhaupten nachweislich seit dem Jahr 1970 rund 74.000 € an verschiedene Einrichtungen gespendet!

Ganz selbstverständlich wurden nach den Worten des Vorsitzenden unzählige Stunden und auch viel Geld für den Erhalt und Erneuerung des Vereinsgartens am Mühlweg aufgebracht, sowie das umfangreiche Jahresprogramm mit Kindergruppenbetreuung, Vereinsnachmittag, Baumschneidekurse, Klosterhoffest, Ausflugsfahrten und dem personalintensiven Mostereibetrieb bewältigt.

Zum Abschluss seines Rechenschaftsberichts richtete Adolf Bruckbauer einen dringenden Appell an die Versammlung, da sich in der Vereinsleitung aufgrund Alters- und Gesundheitsgründen bei den Vorstandswahlen im kommenden Jahr ein Generationenwechsel anbahnt. „Es ist nicht vorstellbar, wenn der Fortbestand eines so erfolgreichen Vereins gefährdet wäre, sollten sich keine Ehrenamtlichen mehr finden!“, so Bruckbauer. „Aktiv sein macht auch Spaß und wir sind eine fröhliche Truppe“, warb er um Unterstützung.

Schriftführer Josef Pröll berichtete von den acht abgehaltenen Vorstandschaftssitzungen und den mit 544 Personen stabilen Mitgliederzahlen. Vorausschauend warb er um Unterstützung beim diesjährigen Klosterhoffest, wo eine weiter steigende Zahl an teilnehmenden Kunsthandwerkern zu erwarten sei. Als Vorhaben kündigte er an, eine neue Beschilderung im Vereinsgarten anzubringen und nach Kostenprüfung eine feste Überdachung zwischen Vereinsheim und Gerätestadel zu verwirklichen. Auch vergaß er nicht die Aktivitäten der Nachwuchsgruppe des Vereins, die sich bei 19 Treffen sehr aktiv präsentierte.

Simone Herzog informierte die Mitglieder als Kassenverwalterin über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Da das Jahr 2014 ein wirtschaftliches Plus ergab, entwickeln sich die Vereinsfinanzen weiterhin erfreulich.

Ein Grußwort Seitens der Marktgemeine überbrachte nach den Berichten Dritte Bürgermeisterin Josefine Kreuzer, sowie für den Kreisverband Christiane Mayer, die abschließend einen informativen Vortrag zum Thema „Zeckenalarm im Garten“ vortragen konnte.

Info:
Die wichtigsten Termine des OGV Thierhaupten im Jahr 2015:
20. Juni: Tagesausflug Forchheim.
12. Juli: 31. Klosterhoffest mit Kunsthandwerkermarkt.
3. – 7. September: Mehrtagesausflug nach Piemont.

Ehrungen:
40 Jahre Mitgliedschaft: Michael Gastl, Richard Gastl, Willi Kraus, Ludwig Meir, Juliana Mittelhammer und Anton Raba.
25 Jahre Mitgliedschaft: Peter Baumgärtner, Ingeborg Beale, Elisabeth Braun, Heidi Hölzl, Josef Kandler, Herta Kolbe, Renate Kratzer, Johann Pröll, Antonie Raba, Rudolf Rauscher, Beate Schötz, Adolf Schreier und Maria Werner.
„Goldener Apfel“ - vereinseigenes Ehrenabzeichen für außergewöhnliche Leistungen und überragenden persönlichen Einsatz für den Verein: Brigitte Christl, Petra Wörle, Josef Pröll und Hans Wittmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.