Gedicht + Winter

1 Bild

Adventszeit damals ... 27

Gabriele Friedrich-Senger
Gabriele Friedrich-Senger aus Langenhagen | am 18.12.2013 | 289 mal gelesen

Warten auf das Weihnachtsfest Ein Blick zurück in Kindertage - voll Ungeduld die eine Frage, was bringt wohl der Weihnachtsmann? Durch das Haus zieh’n Wohlgerüche von Zimt und Backwerk aus der Küche, naschen, heimlich dann und wann… Vom Keller bis in alle Räume schweben weihnachtliche Träume verheißungsvoll - erwartungsfroh. Schneegestöber, Winterluft, und im Haus hängt Tannenduft, ein Weihnachtslied klingt...

2 Bilder

Winterzauber ........ 4

Iris Koy
Iris Koy aus Königsbrunn | am 26.02.2013 | 178 mal gelesen

Winterzauber Ist es nicht herrlich, wie die Schneekristalle funkeln? Funkeln wie Diamanten.... Der Frost, er zaubert die herrrlichsten Kunstwerke - doch leider, leider sind sie so vergänglich.....

1 Bild

Frohes Neues Jahr 5

Doris Nolte
Doris Nolte aus Volkmarsen | am 30.12.2012 | 570 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Birken-Traum ... 22

Gabriele Friedrich-Senger
Gabriele Friedrich-Senger aus Langenhagen | am 16.12.2012 | 341 mal gelesen

Die Birke Der Winter hat ihr über Nacht ein zartes Glitzerkleid gebracht, sie schaut erstaunt und ehrfurchtsvoll auf ihre funkelnd weißen Äste, hält still, weil nichts verwehen soll bis zum heil‘gen Weihnachtsfeste, und erwartungsfroh im Traum träumt sie sich zum Weihnachtsbaum … (3.Advent 2012-gafrise)

1 Bild

Winterweiss......

Iris Koy
Iris Koy aus Königsbrunn | am 10.12.2012 | 209 mal gelesen

Es gibt so wunderweiße Nächte Es gibt so wunderweiße Nächte, drin alle Dinge Silber sind. Da schimmert mancher Stern so lind, als ob er fromme Hirten brächte zu einem neuen Jesuskind. Weit wie mit dichtem Demantstaube bestreut, erscheinen Flur und Flut, und in die Herzen, traumgemut, steigt ein kapellenloser Glaube, der leise seine Wunder tut. Rainer Maria Rilke

1 Bild

Der erste Schnee 10

Angelika Rupprath
Angelika Rupprath aus Korbach | am 29.11.2012 | 360 mal gelesen

Der erste Schnee Ganz leise zieht er übers Land deckt alles warm und zärtlich zu, behutsam, wie von Geisterhand legt Wald und Wiese sich zur Ruh. Er breitet seinen Mantel aus über jeden Strauch und Baum, setzt ein Krönchen auf das Haus wie in einem Märchentraum. Weiß und wärmend liegt er da auf den Wiesen auf den Feld, es tummelt sich die Kinderschar wie in einer Wuderwelt. So still und friedlich steht...

1 Bild

Der Winter hat seine Vorboten geschickt! 8

Sabine Presnitz
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | am 27.10.2012 | 300 mal gelesen

Symphonie des Herbstes Blätter rieseln von den Zweigen, bunte Blätter gelb und rot, tanzen einen Abschiedsreigen vor dem nahen Wintertod. Wind streicht über Stoppelfelder, abgeerntet liegen sie, Schwalben rüsten für die Reise, Abschiedszwitschersymphonie. © Christa Astl

2 Bilder

Februar 3

Katja Blüher
Katja Blüher aus Bad Bibra | am 10.02.2012 | 246 mal gelesen

Der Februar kann noch frostig sein und manchen Schnee uns bringen, doch stellt sich schon die Freude ein auf frohes Vogelsingen. Leises Läuten sagt uns auch Schneeglöckchen sind erwacht. Sie haben schon mit ihrer Kraft den Winter klein gemacht. Auch Karnevals- und Faschingszeit helfen den Winter verjagen. Bald beginnt die Frühlingszeit, vielleicht schon in ein paar Tagen. Ein Gedicht von Annegret...

1 Bild

495. Geburtstag Fassbinder - Schäffler - Schäfflertanz - 2012 München - Aba heit is koit

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier aus München | am 19.01.2012 | 883 mal gelesen

München: Marienplatz | 495. Geburtstag in 2012 Fassbinder oder Schäffler BO 20.01.2011 Freitag 1702 wurde der Schäfflertanz in München erstmalig nachgewiesen. Die Legende wurde im 19. Jahrhundert verbreitet: 1516 wütete die Pest im ganzen Lande. Ratten und Flöhe übertrugen die grausame Krankheit. Laut Sterberegister von München ist es nicht sicher, ob die Pest in 1517 in München stattfand, denn es gab keine ungewöhnlichen Sterbefälle....

1 Bild

Hanswurst oder Kasperl 1

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier aus München | am 13.01.2012 | 296 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Guter Mond, du gehst so stille 16

Kirsten S.
Kirsten S. aus Pattensen | am 08.01.2012 | 405 mal gelesen

Guter Mond, du gehst so stille durch die Abendwolken hin, bist so ruhig und ich fühle, dass ich ohne Ruhe bin! Traurig folgen meine Blicke deiner stillen, heiter'n Bahn: O wie hart ist mein Geschicke, dass ich dir nicht folgen kann. (Aus einem Volkslied)

1 Bild

Von drauß' vom Walde komm ich nicht her; 6

Kirsten S.
Kirsten S. aus Pattensen | am 08.01.2012 | 197 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Video "Winter in Sarstedt" 2

Giesela Seidel
Giesela Seidel aus Sarstedt | am 22.12.2011 | 268 mal gelesen

Auf Youtube habe ich ein kleines, weihnachtliches Video unter dem Titel "Winter in Sarstedt" zum Gedicht von Eichendorff eingestellt.

1 Bild

Winterbeginn 1

Otto Berchtenbreiter
Otto Berchtenbreiter aus Wolfratshausen | am 20.12.2011 | 426 mal gelesen

Winter der schaut ganz keck ums Eck schickt die Kälte erst voraus, den Herbst endgültig weg jetzt ist die Landschaft sein zuhaus . . . wo der Herbst noch eben war herrlich schön in seinen Farben, golden, rot hell und klar muss er nun in Verbannung darben . . . der Winter holt sich seine Zeit mit Kälte, Schnee und Eis, wenn ans Jahresende er sich reiht auf seine eigne schöne Weis . . . er lässt sie...

1 Bild

16. Fenster Adventskalender 2011 - Hirte auf dem Felde 1

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier aus München | am 16.12.2011 | 259 mal gelesen

München: Marienplatz | Schnappschuss

14 Bilder

Graue deutsche Wintertage 14

Nicole D.
Nicole D. aus Stemwede | am 28.01.2011 | 462 mal gelesen

Grauer deutscher Wintertag Der Tag kommt grau daher und wolkenlos und lichtlos und sonnenlos. Der Tag ist matt, und der Himmel hat nicht eine Stelle, die leuchtet. Der Tag ist einfach aus dem Kalender herausgefallen. Keiner wollte ihn haben. Aber einer fing ihn dann doch mit weiten Armen auf. Ihr Hochmütigen rief er, auch dieser Tag ist ein Geschenk Gottes! Da wurden wir still. Da endete aller...

1 Bild

Ort der Stille gesucht von Obermaier Brigitte 3

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier aus München | am 03.01.2011 | 619 mal gelesen

München: Marienplatz | Ort der Stille gesucht © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2011-01-03 Es gibt in der Natur und an jedem Ort. Geräusche die wir vernehmen, laut und leise. Sanft oder stürmisch trägt der Wind es fort. Das gesprochene Wort auf eigene Weise. Grillen zirpen auch in der dunklen Nacht. Kaum hast du einen Ort der Stille erreicht. Regentropfen platschen auf meine Haut. Die Ohren spielen uns einen Streich. Das eigene Ohr...

1 Bild

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen.......... 17

Silke M.
Silke M. aus Burgwedel | am 23.12.2010 | 1350 mal gelesen

Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen! Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee, mit rotgefrorenem Näschen. Die kleinen Hände taten ihm weh, denn es trug einen Sack, der war gar schwer, schleppte und polterte hinter ihm her. Was drin war, möchtet ihr wissen? Ihre Naseweise, ihr Schelmenpack - denkt ihr, er wäre offen der Sack? Zugebunden bis oben hin! Doch war gewiss etwas Schönes drin! Es roch so...

1 Bild

Ode an den Winter

Frank Frühbrodt
Frank Frühbrodt aus Berlin | am 22.12.2010 | 521 mal gelesen

Ode an den Winter Oh wie lang haben wir dich vermisst. Du der uns schenkt Segen und Frieden. Du der uns gibt die Kraft für ein Jahr neu zutanken. Du der der Erde Kraft gibt uns zu ernähren. Warum schimpfen alle auf dich. Du bist der der uns auch im Dunkeln leuchtet. Du der uns zusammenrücken lässt. Du der malst die schönsten Blumen. Du der entstehen lässt die schönsten Landschaften. Du der Altes beseitig. Du...

1 Bild

An alle Mitglieder und Gäste von my heimat 2

Angelika Warmbold
Angelika Warmbold aus Lehrte | am 21.12.2010 | 403 mal gelesen

Ich wünsche euch zur Weihnachtszeit Momente voller Heiterkeit, Dass ein paar Menschen an euch denken, euch Frieden, Wärme, Liebe schenken, dass eure Gedanken sind nicht schwer Und noch sooo vieles mehr.

1 Bild

Gedicht "Advent" von Rainer Maria Rilke

Irmgard Richter-Brown
Irmgard Richter-Brown aus Springe | am 05.12.2010 | 1200 mal gelesen

Springe: Bahnhofstraße | Eines meiner absoluten Lieblingsgedichte aus der Weihnachtszeit ist das wunderbare, kurze Gedicht "Advent" von Rainer Maria Rilke: Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt, und manche Tanne ahnt, wie balde sie fromm und lichterheilig wird, und lauscht hinaus. Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin - bereit, und wehrt dem Wind und wächst entgegen der einen Nacht der...

5 Bilder

Vor dem Frost ... 5

frau stock
frau stock aus Bad Kösen | am 23.11.2010 | 398 mal gelesen

Es ist der 22. November: Der Winter kündigt sich an. Eine Kornblume blüht in ihrem schönsten Blau; Apfelknospen testen ihre Kraft fürs nächste Jahr. Nur vereinzelt zeigen sich Insekten an den Wänden; und der Jasmin ist leuchtend gelb schon vor den ersten Frösten. Der Winter kündigt sich an

1 Bild

Wenn ich eine Schneeflocke wäre... 1

Hans-Werner Blume
Hans-Werner Blume aus Garbsen | am 22.06.2010 | 472 mal gelesen

Wenn ich eine Schneeflocke wäre, würd ich in den Wolken schweben, den Blumen eine Decke geben, fliegen über Flüsse und Wälder, Wiesen und Felder. Kristine Integrierte Gesamtschule Garbsen, 6. Jahrgang

1 Bild

Fühlingsgedicht

Lothar Assmann
Lothar Assmann aus Peine | am 14.04.2010 | 630 mal gelesen

Schneeglöckchen `S war doch wie ein leises Singen In dem Garten heute Nacht, Wie wenn laue Lüfte gingen: "Süße Glöcklein, nun erwacht, Denn die warme Zeit wir bringen, Eh's noch jemand hat gedacht." 's war kein Singen, 's war ein Küssen, Rührt die stillen Glöcklein sacht, Dass sie alle tönen müssen Von der künftgen bunten Pracht. Ach, sie konnten's nicht erwarten, Aber weiß vom letzten Schnee...

1 Bild

Wenn im März die Winde wehn... 13

Christl Fischer
Christl Fischer aus Friedberg | am 19.03.2010 | 1408 mal gelesen

DER LENZ Da kommt der Lenz, der schöne Junge, den alles lieben muss, herein mit einem Freudensprunge und lächelt seinen Gruß; und schickt sich gleich mit frohem Necken zu all den Streichen an, die er auch sonst dem alten Recken, dem Winter, angetan. Er gibt sie frei, die Bächlein alle, wie auch der Alte schilt, die der in seiner Eisesfalle so streng gefangen hielt. Schon ziehn die Wellen flink von...