Modernisierungsarbeiten bei der Günzburger Polizei fast abgeschlossen

Mit Investitionen von über 1,14 Millionen Euro hat der Freistaat Bayern in den letzten Jahren zu baulichen und technischen Verbesserung der Polizeiinspektion Günzburg beigetragen. Die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Hans Reichhart und Alfred Sauter machten sich von den bisherigen Baufortschritten und den letzten Bauabschnitten ein Bild.

Im Mittelpunkt der Investitionen, deren Finanzierung der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter schon vor einigen Jahren sichergestellt hatte, standen die nachhaltige Modernisierung sowie ein barrierefreier, sicherer und bedarfsgerechter Umbau der Liegenschaft in der Augsburger Straße. Bereits 2012 starteten die Umbaumaßnahmen, die in den kommenden Wochen endgültig zum Abschluss kommen. Ein großer Anteil der Investitionen wurde für die energetische Sanierung der Polizeistation sowie für die Umrüstung der Raumschiessanlage, die Eigensicherung, die WC-Sanierung und für den barrierefreien Zugang ausgegeben. „Ich freue mich, dass durch den zweckmäßigen und vor allem bedarfsgerechten Umbau der Polizeiinspektion die verschiedensten Aufgaben und Abläufe besser koordiniert und wirtschaftlicher gestaltet werden können,“ so Landtagsabgeordneter Dr. Hans Reichhart im Rahmen seines Besuchs.
Speziell mit der Umrüstung und Renovierung der Günzburger Anlage, wurde auch der Übungs- und Trainingsstandort für alle Polizeidienststellen der Landkreise Neu-Ulm und Günzburg gesichert. „Wir müssen für gute Rahmenbedingungen und eine zeitgemäße Ausrüstung unserer Polizistinnen und Polizisten sorgen, damit sie die Fülle der unterschiedlichen Aufgaben und die immer weiter steigenden Ansprüche erfüllen können,“ begründet Sauter die Investitionen des Freistaates. Die Umrüstung der Raumschiessanlage wurde so allein mit 383.809 Euro gefördert, um ein gleichbleibendes hohes Trainingsniveau zu garantieren.

Weitere Investitionen belaufen sich auf die Schaffung eines barrierefreien Zugangs, den Eigensicherungsmaßnahmen und dem Umbau der Sanitäranlagen mit 279.990 Euro. Die energetische Sanierung der Fenster und des Gebäudes machen weitere 472.225 Euro bei der Investitionssumme aus. Bereits zu Baubeginn konnte Landtagsabgeordneter Alfred Sauter aus dem Sonderprogramm „Energetische Sanierung staatlicher Gebäude“ 268.000 Euro Mittel zur Finanzierung sichern.

Dr. Hans Reichhart machte deutlich, „Sicherheit hat immer ihren Preis. Wir sind jedoch aber überzeugt, dass in Günzburg jeder Euro gut angelegt ist und sich alle Investitionen nachhaltig rechnen werden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.