Klapperstorch zur Begrüßung des Neugeborenen

In der heutigen Zeit werden die Babys in den Krankenhäusern oder aber zu Hause geboren. Die meisten Kinder sind hierüber auch in der Regel aufgeklärt, früher jedoch war das noch ganz anders. Noch vor einigen Jahrzehnten waren die Menschen auch noch nicht so offen gegenüber ihren Kindern. Wenn dann die Geschwisterkinder wissen wollten, woher die Babys kamen und warum die Mutter im Bett lag, wo sie doch eigentlich gar nicht krank oder verletzt war, erfanden die Eltern einfach eine Geschichte, um die Ankunft des neuen Erdenbewohners zu erklären, anstatt die Wahrheit zu vermitteln.

Die Legende des Storchs, der die Babys bringt


So wurde den Kindern erzählt, dass der Klapperstorch, oder auch nur der Storch, der Mutter ins Bein gepickt hätte und dann das Baby brachte. Aus diesem Grund lag die Mutter dann auch im Bett. Die Legende vom Klapperstorch stammt aus vielen Teilen Europas, in denen jedes Jahr auf vielen Hausdächern die Störche ihre Nester bauten. Aufgrund ihrer Größe und Stärke hätten sie also auch gut die Babys tragen können. Der Legende nach landeten die Babys durch den Schornstein direkt im Schlafzimmer der Eltern. Inzwischen hat die Legende Tradition, nach der sich der Storch bei der Mutter dafür bedankt, dass er au dem Dach nisten darf. Aus Dankbarkeit bringt er ihr das Baby. So kam die Assoziation für die Geburt eines neuen Erdenbürgers zustande.


Die Begrüßung des neuen Erdenbürgers

Mit Sweet-Prints.at haben Eltern, Freunde, Verwandte und Bekannte jetzt die Möglichkeit, den Familienzuwachs gebührend zu begrüßen. Gleichgültig ob mit Hängeschildern für Fenster und Türen, als Aufkleber für Autos und Wände oder sogar als Aufsteller für den Außenbereich, hier finden Interessierte das passende Begrüßungsgeschenk. Die Motive sind sehr vielfältig und beinhalten unter anderem

- Storch Geburt
- Storch Baby
- Storch mit Baby
- Klapperstorch
- Holzstorch
- Storch mit Baby


und vieles mehr.


Fazit


Die Legende mit dem Klapperstorch hat sich über Jahrzehnte in den Köpfen der Menschen gehalten und wird auch heute noch den Kindern erzählt. So ist es eine hübsche Idee, diese Legende mit einem Aufsteller, Aufkleber oder Hängeschild, auf dem ein solches Motiv zu sehen ist, aufrecht zu erhalten. Auch wenn das neue Baby ein solches Geschenk noch nicht zu schätzen weiß, der Mutter oder dem Vater wird die Idee sicherlich gefallen und auch Freude bereiten. Und nicht nur die Legende lebt dadurch wieder auf, sondern das neue Baby wird durch ein derartiges Begrüßungsgeschenk in die Gemeinschaft aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.