CVJM sammelt für Flüchtlingsarbeit

Steffenberg: Steffenberg | Der CVJM Quotshausen/Wolzhausen gestaltete im September in der Kirche Wolzhausen einen Gottesdienst zum Thema Flüchtlinge. Um das Thema praktisch werden zu lassen, gab es im Gottesdienst ein Interview mit Bernd Schimanski. Er leitet die Sachspendensammelstelle in Steffenberg (Niedereisenhausen). Die etwa 15 ehrenamtlichen Helfer nehmen Sachspenden an, sortieren sie, geben sie an Flüchtlinge weiter und unterstützen Flüchtlinge bei der Ausstattung ihrer Wohnung. Bernd Schimanski koordiniert diese Arbeit und ist mit vollem Einsatz dabei.
Beim Gottesdienst wurde eingeladen zum anschließenden CVJM Dorfcafé zu bleiben, bei welchem für die Flüchtlingsarbeit gesammelt wurde. Bei Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und Limo konnte man miteinander und auch mit der jungen syrischen Familie, welche Herr Schimanski zum Gottesdienst mitgebracht hatte, ins Gespräch kommen.
Beim Dorfcafé kamen über 200 Euro für die Arbeit der Sachspendensammelstelle in Steffenberg zusammen. Auf Nachfrage des CVJM, was am dringendsten benötigt wird, wurde ein Akkuschrauber genannt, mit dessen Hilfe der Ab- und Aufbau gespendeter Möbel deutlich schneller gehen könnte. Der CVJM beschaffte daraufhin ein entsprechendes Gerät und stockte den Gesamtwert der Spende auf 250 Euro auf. Von dem restlichen Geld wurde ein Gutschein einer ortsansässigen Pizzeria besorgt, welcher Ausdruck der Wertschätzung des Engagements der ehrenamtlichen Helfer sein soll.
Zwei Wochen später konnte CVJM-Vorstandsmitglied Diana Herget den zwischenzeitlich eingetroffenen Akkuschrauber sowie den Pizzeriagutschein an Bernd Schimanski übergeben.
Weitere Infos zur Sachspendensammelstelle in Steffenberg finden Sie auf http://www.meinhinterland.de/blog/
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.