Die Show der Kampfkünste - für ein Guten Zweck !

Kampfkunst in allen seinen Facetten stand im Mittelpunkt bei der Benefiz-Veranstaltung in der ausverkauften Dreifachsporthalle. Das Kampfkunst-Center Stadthagen ( www.K-K-C.de ) und das Kampfsport-Center Nobbe hatte Sportschulen aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum eingeladen, die atemberaubende Einblicke in die Techniken dieser Sportarten gaben.

Nach Eröffnung des Events durch den Bürgermeister gaben Jürgen Grobbin seines Zeichen Präsidiumsmitglied des Kinderhilfswerkes International Children Help e.V. und der Inhaber des Kampfkunstcenter Stadthagen und Mitausrichter Bernd Höhle ( Botschafter des Kinderhilfswerks ) einen kleinen Einblick in die nachhaltige Arbeit des Kinderhilfswerkes.

Hohe Sprünge, zielgenaue Tritte und Schläge, der Nahkampf mit und ohne Waffen – spektakulärer kann eine Sportvorführung kaum sein. Der Gala-Abend der Kampfkunst in der Dreifachsporthalle geriet am Samstag zu einer bejubelten Show, die keine Wünsche und Vorstellungen der Zuschauer offen ließ. Karate, Krav Maga, Hapkido, Kung Fu, Taekwon Do, Kick Boxen, Freestyle und wie die Kampfsportarten auch alle heißen mochten – es war eine ereignisreiche Zurschaustellung dessen, was mit Disziplin und Körperbeherrschung alles zu erreichen ist. Zudem Spektakuläre Bruchtest sowie einem offiziellen Titelkampf, um die Deutsche Meisterschaft, des World Karate and Kickboxing Council (WKC). Das rund 2 1/2 stündige Rahmenprogramm war ein Feuerwerk der Kampfkunst.

Lisa Trebell vom Kampfsport-Center Nobbe, trat gegen die aus Hamburg stammende mehrfache Weltmeisterin Jaqueline Schröder aus Hamburg im so genannten Point Fighting (Punkt-Stop-System) an. Beide Sportlerrinnen zeigten eine beeindruckende Vielfalt an Techniken mit blitzschnellen Aktionen. Am Ende des Kampfes siegte Jaqueline denkbar knapp mit 9:8 Punkten .

Eindrucksvoll wurden die verschiedensten Kampfkünste von renommierten Meistern und Experten ihres Fachs präsentiert. Shaolinmönch Shi Yan Rui und der bekannte Thomas Teige bekannt aus der "Guinness Rekorde Show" und "das Supertalet"-TV Show zeigten spektakuläre Bruchtests. Das Publikum in der Halle war beeindruckt und spendete anerkennenden Applaus.

Der Unterhaltungswert der Gala war beeindruckend. „Man darf aber nicht verschweigen, dass alles, was heute hier zu sehen ist, das Ergebnis harter Arbeit, von Selbstdisziplin und Fleiß ist“, sagte er. Ihm liegt vor allem die Ausbildung von Jugendlichen am Herzen, die durch die Ausübung „Charakterstärke und Selbstbewusstsein erfahren“.

Und noch etwas liegt den Organisatoren Axel Nobbe und Bernd Höhle am Herzen, nämlich die Unterstützung und das Wohl von Kindern und Jugendlichen . Der Erlös dieser Jubiläumsgala kommt Kindern verschiedener Projekte zu Gute. ICH e.V. unterstützt dabei sowohl nationale - als auch internationale Hilfsaktionen. Von der Unterstützung medizinischer Hilfsgüter, der Kostenübernahme für Kinderkleidung bis hin zu Schulbauten.
Es war eine sehr gelungene Veranstaltung.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
78.416
Ali Kocaman aus Donauwörth | 03.05.2015 | 22:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.