Therapiebeginn am Ziegelhof in Stadtbergen - Offizielle Eröffnung am 10. Mai 2015

Umzug der Tiere: Kinder und Begleiter des Bunten Kreises führten Ponys, Pferde und Alpakas in ihr neues Zuhause auf dem Ziegelhof. (Foto: Fred Schöllhorn)
 
Vom Allwetterplatz mit überdachtem Futterplatz führen Laufwege zur Wasserstelle und zur Weide. (Foto: Bunter Kreis)
Stadtbergen: Therapiezentrum Ziegelhof |

Die letzten Bauarbeiten im neuen Therapiezentrum des Bunten Kreises sind abgeschlossen und die ersten Therapien können starten. Die vierbeinigen Therapeuten sind bereits im August auf dem Ziegelhof eingezogen, damit sie sich in ihrem neuen Zuhause einleben konnten. Bis zur Vollversorgung ist es jedoch noch ein gutes Stück Arbeit, denn der Ziegelhof ist ein Modell, das langsam entwickelt und erprobt werden muss. Das einzigartige Therapiezentrum ist zudem ein Inklusionsprojekt, denn er bietet auch Wohn- und Arbeitsplätze für behinderte Menschen. Die offizielle Eröffnung findet mit dem Tag der offenen Tür am 10. Mai 2015 statt.

Anfang August führten Kinder und Begleiter des Bunten Kreises die Tiere in einer Karawane zu ihrem neuen Zuhause in den Ziegelhof nach Stadtbergen. Obwohl das Therapiezentrum noch nicht ganz fertiggestellt war, konnten Alpakas, Ponys und viele andere Tiere schon mal einziehen und sich akklimatisieren. Dass die vierbeinigen Therapeuten sich dort wohlfühlen, sieht man als Besucher sofort: Neben dem hellen, geräumigen Stall haben die Tiere ganz viel Platz draußen – inmitten einer traumhaften Naturidylle. Denn auf eine artgerechte Tierhaltung mit genügend Auslauf wurde bei der Konzeption des Ziegelhofs großer Wert gelegt.

Nachdem die letzten Bauarbeiten im Herbst fertig gestellt wurden, können nun die ersten Therapien starten. „Der Ziegelhof ist ein einzigartiges Therapiezentrum, das einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Vieles muss jedoch erst über Jahre wachsen und sich langsam entwickeln, bis es dort eine Vollversorgung geben wird“, erklärt Horst Erhardt, Geschäftsführer der Stiftung Bunter Kreis. Im Ziegelhof werden neben der tiergestützten Therapie auch klassische Rehabilitationsmaßnahmen wie Ergo- und Physiotherapie sowie erlebnispädagogische Angebote und Elemente von Musik- und Kunsttherapie zum Einsatz kommen. Im Vordergrund steht dabei stets das Wohl der Familien mit schwerkranken Kindern, die der Bunte Kreis betreut, damit ihnen ihr Leben trotz der schweren Belastung bestmöglich gelingt. Dazu zählen auch die Eltern und Geschwisterkinder.

Ziegelhof – ein Inklusionsprojekt

Das Angebot auf dem Ziegelhof ist nicht nur für die vom Bunten Kreis betreuten Familien gedacht, sondern auch für Kinder der ambulanten und stationären Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, sowie der ambulanten und stationären Kinder-und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Damit ist der Ziegelhof mehr als nur ein reines Therapiezentrum: Er ist auch ein Inklusionsprojekt, denn in Zusammenarbeit mit dem Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg möchte der Bunte Kreis hier einen Beitrag leisten, um junge Menschen mit Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt zu bringen. Einige der ausgelagerten Arbeitskräfte aus Ursberg werden auch auf dem Ziegelhof wohnen. Dazu wurden fünf behindertengerechte Wohnungen im ehemaligen Mietshaus eingerichtet. Die ersten beiden Arbeitskräfte aus Ursberg werden noch dieses Jahr auf dem Ziegelhof einziehen, drei weitere folgen im kommenden Jahr. Sie werden auf dem Ziegelhof in verschiedenen Bereichen arbeiten: im Stall und in der Landschafts- und Gartenpflege als auch im Elterncafé. Angeleitet werden sie dabei von einem Landschaftsgärtner und einer Hauswirtschafterin. Zuvor werden diese Arbeitskräfte in Ursberg durch eine Qualifikation für behinderte Menschen auf ihre Aufgaben vorbereitet. Der Inklusionsgedanke geht jedoch noch weiter: „Die Menschen mit Behinderung, die am Ziegelhof wohnen und arbeiten, sollen auch in Stadtbergen integriert werden, zum Beispiel über die dort ansässigen Vereine“, wünscht sich Horst Erhardt.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 08.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.