Ausbildungen im Bereich Soziales und Gesundheit beim bfz Augsburg gut besucht!

Augsburg: bfz Augsburg im Augsburger Gewerbehof | Die Fachakademie für Sozialpädagogik gehört dem bereits bestehenden Schulbereich des bfz Augsburg an und bildet mit den Berufsfachschulen des Gesundheitswesens Physio- und Ergotherapie ein Schulzentrum in Augsburg-Kriegshaber. Am Tag der offenen Tür am 05. März 2016 können ab 10 Uhr im bfz Augsburg unterschiedlichste Aktionen und Führungen besucht werden.

Fachakademie für Sozialpädagogik:

Auch dieses Jahr beginnen 35 Kinderpfleger/-innen und Erzieher/-innen im September ihre Ausbildung
Nach dem Start im Jahr 2014 mit insgesamt 35 Studierenden starten auch dieses Jahr wieder 35 neue Studierende an der Fachakademie für Sozialpädagogik am bfz Augsburg. Man kann sich ab sofort sogar schon für das Schuljahr 2016 bewerben. Die Ausbildung gliedert sich in drei Ausbildungsabschnitte: Zunächst findet für zwei Jahre das Sozialpädagogische Seminar SPS statt. Mit dem erfolgreichen Abschluss des SPS wird der Berufsabschluss „Staatlich geprüfte/-r Kinderpfleger/-in" erworben. Anschließend absolvieren die Teilnehmer die theoretische Ausbildung an der Fachakademie für zwei Jahre. Nach den schriftlichen und mündlichen Prüfungen in der Fachakademie erfolgt die Zulassung zum einjährigen Berufspraktikum, das der fachgerechten Einarbeitung in die Berufspraxis dient. Fachakademie für Sozialpädagogik: 0821 40802-450

Berufsfachschulen für Ergo- und Physiotherapie

Die Arbeit des Ergotherapeuten ist vielseitig und abwechslungsreich. Neben gestalterisch-kreativen und handwerklichen Methoden bauen sie auch alltagsbezogene Tätigkeiten in die Therapie ein. Arbeiten können Ergotherapeuten sowohl in einer Rehaklinik, in einer Praxis, einer Werkstatt für Behinderte oder einer Tagesstätte für psychische Gesundheit. In jedem Jahrgang absolvieren an der Berufsfachschule für Physiotherapie 26 Schüler ihre Ausbildung. Physiotherapeuten werden in fast allen medizinischen Bereichen zur Behandlung verschiedenster Krankheiten eingesetzt. Sie behandeln vor allem Menschen, deren Bewegungsmöglichkeiten aufgrund einer Krankheit, Verletzung, Behinderung oder hohen Alters eingeschränkt sind. Beide Ausbildungen dauern drei Jahre und werden mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Die Übernahmequote ins Berufsleben ist sehr gut und liegt bei der Schule bei über 80 Prozent. Neben einer qualitativ hochwertigen Ausbildung ist es dem Lehrerkollegium sehr wichtig, dass die Schüler mit Motivation und Freude die Schule besuchen. Kontakt: Berufsfachschulen des Gesundheitswesens: 0821 40802-345/-344
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.