Jugendmusikpreis 2014 der Stadt Stadtbergen

„Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.“
Yehudi Menuhin (1916-1999), Geiger


Auch 2014 ruft die Stadt Stadtbergen wieder alle Jugendlichen dazu auf, ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen. Egal ob mit Geige, Trompete, Schlagzeug oder Gesang, alleine oder mit gemeinsam mit anderen - am Wettbewerb teilnehmen kann jeder zwischen 9 und 21 Jahren. Eine weitere Zulassungsvoraussetzung ist allerdings, dass die Bewerber zum Stichtag (01.08.2014) in der Stadt Stadtbergen wohnen bzw. gemeldet sind. Den Gewinnern winken Geldpreise und das große, öffentliche Preisträgerkonzert im Bürgersaal Stadtbergen am 1. Februar 2015. Wer in diesem Jahr gewinnt, entscheidet die dreiköpfige Jury, bei den Wertungsspielen am 15. November 2014. Diese setzt sich zusammen aus den hochkarätigen Vollblutmusikern:

Wolfgang Scherer, studierte am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg und an der Hochschule für Musik in München. Es folgten Meisterkurse für Violine an der Royal Academy of Music in London bei Sir Yehudi Menuhin und an der Brigham Young University in Provo, Utah, USA bei Sir William Primrose (Viola). In der Region ist er vor allem durch sein Wirken als Leiter des Orchesters Gymnasium Maria Stern bekannt. Auch die „Konzerte Junger Talente" erfreuen sich jedes Jahr großer Beliebtheit. Er fungiert zudem als musikalischer Leiter für das Lech-Wertach Orchester.

Harald Bschorr ist Lehrbeauftragter für Posaune und Kammermusik. Er studierte Posaune am Leopold-Mozart-Konservatorium. Seine beruf-lichen Stationen umfassen u.a. das Symphonieorchester des Bayer-ischen Rundfunks und die Münchner Philharmoniker, 1. Posaunist beim Bruckner Orchester in Linz, Soloposaunist der Augsburger Philhamo-niker, 1. Soloposaunist der Nürnberger Philharmoniker. Als musika-lischer Leiter konzertiert er regelmäßig mit dem Blechbläserensemble "BlackBlazer" und dem Posaunenensemble „Trombonissima“. Um unterschiedlichen Genres nachgehen zu können, gründete Harald Bschorr das Blechbläserquintett „brasspur - Finest Jazz Ensemble“.

Martin Seiler gehört seit mehr als 20 Jahren zu den Größen der deutschen A-cappella-Szene und wurde unter anderem als Arrangeur und Sänger mit A-Cappella-Gruppen wie SixPäck und Cash-n-go im süddeutschen Raum bekannt. Neben seiner Live-Tätigkeit sorgt er auch im deutschen Fernsehen als Arrangeur und Sänger für die musikalische A Cappella-Untermalung in der wöchentlichen Fernsehsendung „Die allerbeste Sebastian-Winkler-Show“ im Bayerischen Rundfunk und auf Eins Festival. Mit dem „Zimmer-Frei-Premium Terzett“ gastierte er außerdem in der WDR-Kultsendung „Zimmer Frei“.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare zum Wettbewerb erhält man im Kulturamt des Rathaus Stadtbergen, Oberer Stadtweg 2, 86391 Stadtbergen, Tel.: 0821 2438-135 | -166 oder unter www.stadtbergen.de.

Anmeldungsschluss für den Wettbewerb ist der 17.10.2014.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.