Männer und C-Jugend sind siegreich

Am Wochenende gab es drei Begegnungen in der Bärenbachhalle in Stadtallendorf. Den Beginn machte die weibliche Jugend C von Michael Schenk, die im Lokalderby den TSV Kirchhain empfingen. Das Hinspiel ging nur knapp (23:26) für Stadtallendorf aus, so dass man eine spannende Partie erwarten konnte. Bis zum Stand von 7:7 konnte sich auch kein Team absetzen, doch dann gelangen der Eintracht gleich drei Treffer in Folge bevor die Gegner den 10:8 Anschlusstreffer markierten. Die heimischen Mädchen setzten aber nach und gingen mit 14:9 in die Pause. Nach Wiederanpfiff schmolz der Vorsprung auf 15:12 zusammen, aber dann fruchteten die deutlichen Worte des Trainers in der Halbzeit und die Gastgeber hatten ihre beste Phase, in der sie nochmals vier Tore ohne Gegentreffer markierten. Spielstand 19:12. Die Gäste gaben aber auch in dieser Phase nicht klein bei und so kam Kirchhain noch bis auf vier Tore zum Endstand von 24:20 heran.
Die Tore für Stadtallendorf warfen:
Angelina Weigum 11
Luisa Nau 8
Sarah Schenk 4
Esra Üstün 1

Die Damenmannschaft ging anschließend gegen die HSG Münzenberg/ Gambach an den Start und wie erwartet, konnten sie den Gästen nicht Paroli bieten. Diese kamen über einen ungefährdeten 5:17 Pausenstand zum 11:34 Endstand.
Dies war ein um fünf Tore (Differenz) besseres Ergebnis, als beim Hinspiel und somit auch für die Damen von Fredi Louzek eine Leistungssteigerung. Positiv ist außerdem zu erwähnen, dass Büsra Babaoglu sich erstmalig mit zwei Toren in die Torschützenliste eintragen konnte.
Die Tore für Stadtallendorf warfen:
Katharina Schmitz 3/2
Karina Bahnmüller 2
Büsra Babaoglu 2
Rebecca Buhl 2
Svenja Göttig 1
Kristina Schmidtke 1

Den Abschluss des Tages machte die Männermannschaft gegen den TV Buchenau. Das Hinspiel hatte die Eintracht deutlich mit 22:30 in Buchenau gewonnen und so errechnete man sich gute Chancen. Man ging dann auch schnell mit 3 Tore in Führung, bevor die Gäste ihren ersten Treffer hatten. Nach siebzehn Minuten stand es bereits 9:2 für Stadtallendorf, was dem Tempospiel und der guten Abwehr der Eintracht zu verdanken war. Dann hatte der TSV eine kleine Konzentrationsschwäche und der TV kam auf 13:6 heran. Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Pause. Frisch erholt konnte der Gastgeber sechs Treffer in Folge erzielen (18:6) und schon zu diesem Zeitpunkt war jedem der ca. 80 Zuschauern klar, dass das Ding gelaufen ist. Dann wurde aber, der bis dahin überragende heimische Torwart Sebastian Schultheiß durch einen Kopftreffer spielunfähig geschossen und der A-Jugendliche Tobias Hasselbach sprang für ihn ein. Er machte seine Sache gut, genauso wie sein Mannschaftskollege (und ebenfalls noch A-Jugendlich) Christian Rauch, der mit seinen sechs Treffern in der zweiten Hälfte, den Weg ebnete um über ein 22:10 zum 29:15 Endstand zu kommen.
Die Tore für die Eintracht warfen:
Christian Rauch 8/3
Andreas Milke 7
Alexander Fritzler 6
Ivo Weitzel 3
Christoph Richter 2
Daniel Bönninghausen 1
Andreas Dichtl 1
Michael Bolz 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.