Handballdamen der Eintracht starten motiviert in die neue Runde

Am Sonntag kam es zur Partie zwischen den Damen des TSV Eintracht Stadtallendorf und dem TV Homberg II.
Die Gastgeber starteten in die neue Runde mit einer komplett neuen Mannschaft unter neuer Leitung. Weil für eine A-Jugend und eine Frauenmannschaft zuwenig Spielerinnen da waren, wurde kurzerhand nur die Damenmannschaft gemeldet. Sabine Rauch übernahm das Traineramt von Roland Nitz, der aus familiären Gründen diesen Job abgeben musste, und sah sich mit einer neuen Aufgabe konfrontiert, da sie bislang nur Jugendteams trainiert hat. Doch ihre Offensivtaktik ging auf und schon nach kurzer Zeit führte der TSV mit 2:0 durch zwei tolle Tore von Julia Kunz über Außen. Die Gäste verkürzten auf 2:1 aber durch zwei weitere Treffer wurde schon nach kurzer Zeit eine drei Tore Führung herausgearbeitet. Ein Tor davon erzielte die erst 16 jährige Angelina Weigum, die damit ihr Debüt in der Damenmannschaft krönte.
Bis zur Pause waren es bereits fünf Tore Vorsprung die Stadtallendorf als Polster mit in die Pause nehmen konnte (Spielstand 11:6). Auch nach der Unterbrechung fielen erst mal vier Tore in Folge für die Heimmannschaft bevor die Gäste etwas Ergebniskorrektur betreiben konnten (15:7). Die vollbesetzte Bank auf Stadtallendorfer Seite führte dazu, dass das Tempo gleichbleibend hoch blieb und viele einfache Tempogegenstoßtore erzielt werden konnten. Am Ende stand es durch eine geschlossene Mannschaftsleistung (zehn Torschützen!) verdient 21:10 für die Eintracht.

Die Tore für die Eintracht warfen:

Duygu Caliskan 4
Franziska Bahnmüller 3
Leonie Rauch 3/2
Aileen Jabelonski 2
Julia Kunz 2
Selina Decher 2
Katharina Schmitz 2/1
Angelina Weigum 1
Rebecca Buhl 1
Sabrina Schlegel 1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.