Erneuerung von Gleis 2 in Stadtallendorf

Abladen der Schwellen am 4.5.2015
Stadtallendorf: Bahnhof |

Das Gleis 2 im Bahnhof von Stadtallendorf war noch mit Holzschwellen ausgestattet. Im Oktober 2015 erfolgte eine eine Erneuerung von Gleis und Gleisbett.

Die ersten Arbeiten zur Gleiserneuerung begannen schon im Mai: Nach drei Tagen Streckensperrung wegen umfangreicher Bauarbeiten wurden am 4. Mai die neuen Schwellen für Gleis 2 an den Enden des Bahnsteigs abgeladen. Deswegen konnte Gleis 2 am Tage nicht für den normalen Verkehr genutzt werden, und die Personenzüge mussten über Gleis 3 oder 4 (ohne Bahnsteig, nur für durchfahrende IC) fahren. Das war wahrscheinlich auch der Grund dafür, warum nachmittags ein HLB-Zug nach Stadtallendorf unerwartet in Kirchhain endete.

Mehrere Monate lagen die Schwellen unberührt herum. In der vorletzten Oktoberwoche wurden die ersten Bauarbeiter gesichtet. Am Freitag (23.10.) wurde eine Hälfte des Hauptbahnsteigs abgesperrt, und die Bauarbeiten begannen.
Gleis 2 wurde zunächst östlich des Bahnsteigs (Richtung Südschule) abgetragen. Währenddessen wurden neue Schwellen auf der gesperrten Hälfte des Bahnsteigs bereitgelegt. An diesem Wochenende waren übrigens weniger Züge auf der Main-Weser-Bahn unterwegs, da der Bahnhof Friedberg auf das elektronische Stellwerk umgestellt wurde. Die InterCity-Züge wurden umgeleitet, und bei den über die komplette Main-Weser-Bahn laufenden Güterzügen war das wahrscheinlich auch der Fall.

Am 27.10. lagen zwischen den Bahnsteigen keine Schienen mehr. Nach dem Austausch des Schotters wurden die neuen Gleise Schwelle für Schwelle verlegt - nach dem gleichen Verfahren, welches im August bei der Erneuerung der Stadtallendorfer Werksbahn angewandt wurde. Beim neuen Gleis wurden erwartungsgemäß keine Holzschwellen, sondern stattdessen Betonschwellen verwendet. Eine Ausnahme bildete der Gleisabschnitt oberhalb der Unterführung, wo Stahlschwellen eingebaut wurden.
Am 30.10. konnte man den Stopfexpress und die für reichlich Staub sorgende Schotterplaniermaschine auf den Gleisen beobachten. Am 31. Oktober endeten diese Aktivitäten, und das Gleis wartete darauf, verschweißt zu werden.

Bis zur Freigabe des neuen Gleises dauerte es aber noch etwas länger als erwartet. Am folgenden Dienstag (3.11.) war keine Absperrung am Bahnsteig mehr vorhanden, und Bauarbeiter waren auch nicht mehr auf Gleis 2 zu sehen. Dennoch wurden morgens noch Züge umgeleitet.
Die Bauarbeiter hatten am 3. November noch einen weiteren Arbeitseinsatz in Stadtallendorf. Das im August erneuerte Werksbahngleis wurde noch einmal mit Stopf- und Planiermaschine bearbeitet.

Bilder von Sören-Helge und Leif-Erik Zaschke

Links
Bahnbaustellen an der Main-Weser-Bahn vom 1. bis 3. Mai 2015
Vorankündigung Bahnbaustellen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.