"Supertalent"-Casting: die Traumfänger-Akrobaten sind dabei!

Die Einladung kam per mail. „Hallo, ihr lieben Traumfänger“ schrieb die Talentsucherin Gina–Marie Diemer von der TV-Produktionsfirma UFA Show, „ wir sind wieder auf der Suche nach dem `Supertalent` 2016. Dabei bin ich auf euch aufmerksam geworden. Alles, was ich bisher von euch auf YouTube gefunden habe, hat mich wirklich sehr begeistert! Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ihr Interesse hättet, an einem unserer Castings teilzunehmen.“
Natürlich hatten die Traumfänger-Akrobaten Interesse. Und so fuhr die Stadtallendorfer Artistengruppe mit 17 aktuellen und ehemaligen Schülern der Grundschule II zusammen mit ihren Trainern am 14. April in die Commerzbank–Arena in Frankfurt zum Casting für „Das Supertalent“.
Zuerst ging es locker zu: Show-Atmosphäre schnuppern, andere Künstler kennenlernen, sich gegenseitig Erfolg wünschen. Dann wuchs die Spannung - zumal das vorbereitete Bodenakrobatik- Programm wegen der mangelnden Raumhöhe wenige Minuten vor dem Auftritt umgestellt werden musste.
Dennoch war der Auftritt nach Ansicht der Trainer „nahezu perfekt“. Hoch konzentriert präsentierten die Kinder feinste Zirkusakrobatik mit Handständen, Verbiegungskünsten, Flug- und Hebefiguren. Auch die Fachjury zeigte sich sowohl von dem Auftritt als auch dem Improvisationstalent der Kinder beeindruckt.
Da es nicht möglich war, Luftakrobatik live zu präsentieren, hatten die Traumfänger-Akrobatinnen Snezhana Asenova, Amina Mouissat und Angelina Cimiotti ein Video dazu aufgenommen und zum Casting mitgebracht. Auch dieses Video beeindruckte die Jury und rundete die Vorstellung ab. Dieses Video mit atemberaubenden Kunststücken am Trapez, am Vertikaltuch, im Aerialnetz und am Trampolin ist inzwischen bei YouTube eingestellt und kann unter Supertalent Casting Frankfurt 2016-Traumfänger Luftakrobatik oder dem Suchbegriff Akrobatik Traumfänger aufgerufen werden. Unter diesem Suchbegriff sind auch die anderen Traumfänger Videos zu finden. Mit 1,2 Millionen Aufrufen sind die Traumfänger die meistgesehene Akrobatikgruppe aus Deutschland beim Internetkanal YouTube.
Die endgültige Entscheidung, wer an der nächsten Runde des „Supertalents „ teilnehmen kann, wird erst nach Abschluss der Casting-Serie in 35 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt gegeben. Die „Traumfänger“ können sich berechtigte Hoffnungen machen, dann weiter dabei zu sein. Gerhard Bitterwolf, Leiter des Traumfänger–Projekts, sieht dies ganz entspannt: „Es wäre toll, wenn wir weiterkommen. Wenn nicht, war das Casting für die Kinder ein bleibendes Erlebnis.“

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.