"Nudel Challenge" erreicht auch den Landkreis Marburg - Biedenkopf

Die "Kindertafel Stadtallendorf" wartet auf die Teilnehmer an der Nudel Challenge!
Liebe Leser von Myheimat, liebe Bürgerreporter bei Myheimat!

Heute wähle ich diese Anrede ganz bewußt, denn ich möchte Sie diesmal ganz persönlich ansprechen und dafür die Möglichkeiten von Myheimat nutzen.

Sie alle kennen sicher die Einrichtung der "Tafeln" und deren segensreiche Arbeit. Hier können sich Familien, die zu den Bedürftigen unserer Gesellschaft zählen, mit Lebensmitteln versorgen. So gibt es z.B. in Marburg und Umgebung die "Marburger Tafel" mit ihren Ausgabestellen im Landkreis und bei uns in Stadtallendorf ebenfalls eine solche Ausgabestelle, nämlich die "Stadtallendorfer Kindertafel".

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Heck hat vor einigen Tagen die aus Amerika kommende Idee einer "Challange" zu gunsten der "Marburger Tafel" aufgegriffen, selber Nudeln gespendet und weitere drei Personen aufgefordert, ebenfalls zu spenden oder sich mit einem Eimer "Eiswasser zu übergießen".

Unter den von Dr. Heck herausgeforderten drei Kandidaten befinden sich Dr.Hartmut Hesse von der Ärztegenossenschaft PRIMA und der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Übrigens: Alle drei genannten sind Mitglieder in Rotary Clubs, Dr. Heck beim RC Wetter und Dr. Hesse und Dr. Schäfer beim RC Marburg.

Dr. Hesse hat inzwischen die Herausforderung angenommen, gespendet und drei weitere Personen nominiert, darunter Björn Gemmer (RC Marburg), einer der beiden Leiter des "Landschulheim Steinmühle" in Marburg. Er hat diese Herausforderung angenommen, gespendet und seinerseits Dr. Andreas Ritzenhoff (RC Marburg Schloß) von der Carus GmbH, den Chefredakteur der Oberhessischen Presse Christoph Linne und den Chef des Autohauses Denzel, Martin Denzel herausgefordert. Dazu hat Björn Gemmer auch einen "Facebook Eintrag" vorgenommen.

Warum ausgerechnet Nudeln? Dazu schreibt Frau Waltraud Dorn, die die Kindertafel in Stadtallendorf leitet: "Wir freuen uns sehr, dass wir über das ganze Jahr verteilt zahlreiche Lebensmittel aus dem Einzelhandel erhalten. Dies sind naturgemäß aber vor allem sog. "verderbliche" Waren, die meist kurz vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums stehen. Uns fehlen regelmäßig haltbare Lebensmittel, vor allem Nudeln und Reis. Die "Nudel Challange" soll das ändern."

Liebe Leser von Myheimat! Fühlen Sie sich doch einfach alle von uns, die wir bereits an der "Nudel Challange" teilnehmen, herausgefordert und nehmen Sie auch teil. Dass eine solche Teilnahme trotz des ernsten Hintergrundes Spass machen kann, mögen Sie am Facebook Eintrag von Björn Gemmer sehen.

Mich hatte übrigens Dr. Hartmut Hesse als seinen rotarischen Freund ebenfalls herausgefordert. Ich habe diese Nominierung gern angenommen, habe der "Kindertafel in Stadtallendorf" gespendet und meinerseits den Bürgermeister von Stadtallendorf Christian Somogyi, die Stadtverordnetenvorsteherin Ilona Schaub und den ersten Stadtrat Otmar Bonacker nominiert. Ich hoffe, dass alle drei diese Herausforderung annehmen und spenden.

Liebe Leser von Myheimat! Fühlen Sie sich herausgefordert und machen Sie mit und berichten Sie doch einfach hier auf Myheimat davon! Sicher gibt es in Ihrer Nähe eine "Tafel", deren ehrenamtliche Mitarbeiter sich auf Sie und Ihre Teilnahme an der "Nudel Challange" freuen



Mit herzlichen Grüßen aus Stadtallendorf Ihr Herbert Köller
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.