Große Bundeswehrschau im Heinz-Lang-Park

So viele Soldaten auf einmal hat man schon lange nicht mehr in Stadtallendorf gesehen.
Stadtallendorf: Heinz-Lang-Park |

Am 12.6.2014 gab es nachmittags im Stadtallendorfer Heinz-Lang-Park einen großen Auftritt der Bundeswehr.

Anlass war die Übergabe des Kommandos über die Division Schnelle Kräfte und die Unterstellung der 11. Luftmobielen Brigade der Niederlande, wobei sogar Ursula von der Leyen erschienen war.
Für diese Veranstaltung waren Fahrzeuge und Geräte ausgestellt worden. Mit einer ungewöhnlichen Tarnung war ein Fahrzeug vom Typ Marcedes Benz 290 GD versehen worden. Es sah aus, als wäre es durch ein Gewässer voller Seetang gefahren und hätte dabei einen großen Teil der Pflanzen mitgenommen.
Die Kapelle "Dutch Military Pipes & Drums" zog mit Trommeln und Dudelsäcken durch den Park. Im Stadion marschierten zahlreiche Soldaten, aber es gab auch noch Vorführungen im Nahkampf und verschiedene Fallschirmspringer, die aus einem Hubschrauber absprungen und auf dem Rasen landeten. Wer einen Hubschrauber nicht nur in der Luft, sondern auch mal aus der Nähe sehen wollte, konnte wie beim Hessentag einen Blick in einen Rettungshubschrauber werfen.

Für diese Veranstaltung hatte man offensichtlich keine Kosten gescheut, um ein spektakuläres Programm zu bieten. Leider war die Zeit mit 14 bis 17:30 Uhr ungünstig für die arbeitende Bevölkerung. Präsentationen der Bundeswehr in Stadtallendorf sind rar geworden. Während die Bundeswehr früher im Rahmen des Heimat- und Soldatenfests immer einen Tag der offenen Tür in der Kaserne mit zahlreichen Vorführungen anbot, bestand beim Heimat- und Soldatenfest 2014 die "Ausstellung der Bundeswehr mit Einsatzfahrzeugen und Informationsstand" aus einem zweiteiligen Fernmeldefahrzeug, einem Infobus und einem Zelt.

Alle Bilder wurden von Leif-Erik Zaschke aufgenommen.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.