Heimsieg der HF Springe zum Saisonstart im Lokalderby

Ariel Panzer Towart HF Springe
Mit einem Erfolgserlebnis sind die Handballfreunde Springe in die neue Saison gestartet. Gegen die TS Grossburgwedel behielten die Spieler um Trainer Sven Lakenmacher mit 32:26 (12:13) Toren beide Pluspunkte am Deister. Allerdings hatten die HF-Herren um Kreisläufer Arek Bosy vor 338 Zuschauern in der 1.Halbzeit noch viel Sand im Getriebe und lagen nach den ersten 15 Minuten mit 4:8 Toren zurück. Auch ein Team-Timeout von Trainer Sven Lakenmacher brachte zunächst keine Verbesserung im Springer Spiel. Erst gegen Ende der 1.Halbzeit kamen die Springer besser ins Spiel und konnten den Rückstand bis zum Halbzeitpfiff der beiden guten Schiedsrichter Maik Bolus / Sven Foitzik (Lübeck) auf ein Tor verkürzen. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erhöhten die Handballfreunde das Tempo und konnten durch zwei Treffer von Torjäger Pawel Pietak erstmals in dieser Partie in Führung gehen, doch die Gäste um Trainer Jürgen Bätjer blieben dran und konnten die knappe Springer Führung immer wieder ausgleichen. Die Entscheidung fiel erst zehn Minuten vor Spielende als sich die HF - Herren durch sechs Tore in Folge von Lukas Ossenkopp, Claus Karpstein und Marius Kastening auf 29:23 absetzen konnten. Am Ende siegten die Springer mit 32:26 Toren. HF Springe: Ariel Panzer und Mustafa Wendland (beide Tor), Pawel Pietak 8/3, Claus Karpstein 7, Maximilian Kolditz 5/2, Lukas Ossenkopp 4, Arek Bosy 3, Marius Kastening 3, Jannis Fauteck 1, Fabian Hinz 1, Tim Coors, Slava Gorpishin, Maximilian Schüttemeyer und Daniel Deutsch HF-Trainer Sven Lakenmacher nach Spielende: "Das Wichtigste für mich sind heute die 2 Punkte. Es war das erwartet schwere Spiel und wir haben uns vor allem im Angriff schwer getan. Positiv stimmt mich, dass wir am Ende noch zulegen konnten."

Pressemitteilung HF Springe
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.