Kleine Apfelkunde - Teil 23: Parkers Pepping

Schönheiten sind die "Parkers Pepping" nicht gerade - aber es kommt schließlich nicht immer aufs Aussehen an :-)
Springe: Holtenser Kirchweg | Die Äpfel der Sorte Parkers Pepping, die ich heute in der Feldmark gefunden habe, sind kaum größer als Kiwis. Genau dieser Umstand machte es mir auch leicht, die Sorte zu identifizieren. Auffällig viele davon lagen unter dem Baum, und zwar völlig unbeschädigt. Ich dachte erst, es seien vielleicht Mini-Boskoops... aber der Test ergab: die sind geschmacklich total weit von Boskoop entfernt!
Das Fruchtfleisch ist extrem fest - wie bei einer unreifen Birne - sowie relativ süß und würzig. Ich werde bestimmt nochmal zurückgehen zu dem Baum, die weiteren "retten" - und sie dann erstmal 2 Monate liegenlassen. So sagt es jedenfalls die Beschreibung, die ich hier gefunden habe: http://www.meinlebensraum.com/fileadmin/downloads/... (bitte auf S. 3 runterscrollen zur Beschreibung) und auch Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Parkers_Pepping

Vielleicht findet ihr ja auch mal solche "Kiwis", wenn ihr mit offenen Augen in der Feldmark spazierengeht? Dann am besten ein paar mitnehmen - es lohnt sich :-)
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
28.335
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 17.11.2014 | 21:09  
27.438
Heike L. aus Springe | 17.11.2014 | 21:53  
27.438
Heike L. aus Springe | 18.11.2014 | 20:55  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 22.11.2014 | 13:29  
27.438
Heike L. aus Springe | 22.11.2014 | 15:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.