Polizist Rohr stimmt gegen Tempo 30 in Bennigsen!

Fotobearbeitung: © BPA 2016
Bennigsen (BPA). Gerade wurde er mit Losglück zum Ratsvorsitzenden der Stadt Springe gewählt, gemeint ist Christoph Rohr (CDU), Polizeibeamter, verheiratet, 3 Kinder, katholisch, eigentlich ein netter Kerl. Doch was er sich bei der Abstimmung zu Tempo 30 in der Nacht in Bennigsen gedacht hat, bleibt wohl sein Geheimnis! Er war der einzige, der von 11 abgegebenen Stimmen gegen das Tempolimit votierte! Aber der Kontaktbeamte Rohr wohnt ja auch nicht an der Landesstrasse. Was seine 3 Kinder wohl der Mama sagen, wenn sie am Tage nur unter Gefahr die Straße am Osterland passieren können?

Dabei ist dieses nur in der Nacht vorgegebene Tempo 30 schon seit über einem Jahr im Ortsteil Eldagsen aktiv! Dort, wo die Bürger mit eingebunden werden, hatte ihr langjähriger Ortsbürgermeister Ralf Burmeister (CDU), hauptberuflich Mordermittler beim Zentralen Kriminaldienst in Hannover, für seine Gemeinde vorgesorgt. Er wusste, dass Lärm krankmacht!

Direkt nach der Verkündung des Tempolimits für den Ortsteil Eldagsen weckte der Schritt auch Begehrlichkeiten in Bennigsen: Für ihren Wohnort wünschte sich nicht nur Ratsfrau Elke Thielmann-Dittert eine solche Regelung – vor allem mit Blick auf die zahlreichen Rübenlaster, die seit fast drei Monaten wieder durch den Ort fahren (weit über 10.000 LKW während der Kampagne): „So sehr mich das für Eldagsen freut: Man muss auch Bennigsen mit ins Boot holen, so die Dame von den Grünen.“

Wie schlimm allein der Nachtverkehr durch Bennigsen ist, haben wir in der letzten Nacht am Bahnübergang in Bennigsen messen können. Dort fuhren allein in der Zeit von 3:05 bis 3:15 neun (9) Lastwagen von Gestorf kommend in Richtung Steinkrug! Und am Tage? Der Verkehr hat enorm zugenommen. Wenn hier in Bennigsen die Bahnschranken schließen, stehen die PKW teilweise bis zur Kreuzung Gestorf/Lüdersen.

Zumindest nachts sollen lärmgeplagte Bennigser bald besser schlafen können: Der Ortsrat fordert schon seit Jahren für die Ortsdurchfahrt zwischen 22 und 6 Uhr ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde für Fahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen Gewicht. Der Antrag liegt nun bei der Stadt Springe. Ob er schon bearbeitet wurde, werden wir morgen im Rathaus erfragen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.