Springe braucht mehr Fuchsbaufestivals, nicht weniger.

Fuchsbaufestival-Fans
Springe: Springe Allgemein | Erst wenn der letzte Laden in Springe schließt, vertrocknete Büsche durch die Fußgängerzone treiben und der letzte junge Mensch die Stadt verlassen hat, wird man sich fragen, wer für diesen traurigen Zustand einer eigentlich ganz hübschen Stadt verantwortlich ist.
Und vielleicht wird man dann endlich feststellen, dass es Kommunalpolitiker vom Kaliber des derzeitigen Bürgermeisters waren, die Springe aufs Abstellgleis geschoben haben.
Starrköpfiges Festhalten an antiquierten Bebauungsplänen in der Innenstadt, mit gleichzeitiger Genehmigung eines Einkaufszentrums auf der grünen Wiese und selbstmörderischer Umgang mit der Jugend (Fuchsbaufestival) haben jedenfalls keine Zukunft. Das hat selbst der letzte Kleingartenverein längst begriffen.
Beispiele für funktionierende Kleinstädte in der Region gibt es genug. Aber die haben auch Bürgermeister und Kommunalpolitiker, die bei Veranstaltungen, wie dem Fuchsbaufestival mit-rocken und das Feuerwerk selbst zünden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
19.331
Kurt Battermann aus Burgdorf | 28.08.2014 | 19:29  
1.541
Thomas Widemann aus Springe | 30.08.2014 | 11:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.