„Spielend sich und die Welt verändern?“

VEN-Flyer (Foto: VEN)
Springe: Energie- u. Umweltzentrum am Deister |

Partizipatives Theater für den Wandel

Klimawandel, Wirtschaftskrise, Peak Oil, Menschenrechtsverletzungen, Abschottung gegen Geflüchtete …. Immer deutlicher treten die sozialen, politischen und ökologischen Krisen zutage und wird zugleich der Ruf nach einem grundlegenden gesellschaftlichen Wandel lauter. Damit entstehen neue Aufgaben und Fragen an die Bildungsarbeit: Wie gelingt es uns, Menschen zu gewinnen und zu bestärken, sich selbst und die Gesellschaft, in der wir leben, zu verändern? Welche Zugänge braucht es dafür, jenseits kognitiver Wissensvermittlung?

In einer zweitägigen Fortbildung mit Dominik Werner möchten wir einen Einblick in Ansätze, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten der partizipativen Theaterpädagogik, des „Transition Theaters“, gewinnen. Diese basiert auf dem „Theater der Unterdrückten“ nach Augusto Boal sowie dem „Theater zum Leben“ von David Diamond und bietet vielfältige Formen, Methoden und Übungen, die über körperliche und emotionale Zugänge Reflexion und Dialog über unsere inneren Bilder, Denk- und Handlungsmuster ermöglichen.

Methodische Schwerpunkte des Seminars werden Übungen und Spiele und eine Auswahl an einfachen Methoden des Bildertheater sein. Es wird Raum für die kritische Reflexion der Methoden sowie für die Vorbereitung der eigenen Anwendung in der jeweiligen pädagogischen Praxis geben.

Die Fortbildung richtet sich an Multiplikator/innen des Globalen Lernens / der BNE sowie Vertreter/innen von Nichtregierungsorganisationen (NRO) und Initiativen, Lehrkräfte und alle Interessierten, die gerne Methoden aus Theaterpädagogik in ihrer pädagogischen Praxis verwenden wollen.

Referent: Dominik Werner studierte Pädagogik in Marburg und arbeitet als freiberuflicher Theaterpädagoge mit den Schwerpunkten auf Bildung für nachhaltige Entwicklung, Konflikttransformation und Friedensbildung. 2013 hat er das Transition Theater initiiert, um mit partizipativem Theater die Themen aus der Transition- und Postwachstumsbewegung zu bewegen.

Teilnahmebeitrag: 50 € inkl. Übernachtung im 2-3-Bett- Zimmer und vegetarische Verpflegung (40 € für VEN-Mitglieder). Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Datum / Zeiten: Sa., 12.11, 13:00 Uhr bis So. 13.11., 16:30 Uhr
Ort: Energie- und Umweltzentrum am Deister, Zum Energie- und Umweltzentrum 1 / Springer Str. - Abzweig vor Eldagsen, D-31832 Springe-Eldagsen
Teilnahmebeitrag: 50 € inkl. Übernachtung im 2-3-Bett- Zimmer und vegetarische Verpflegung (40 € für VEN-Mitglieder). Ermäßigung auf Anfrage möglich.
Anmeldung an:perspektive-global@ven-nds.de
Anreise:Das Ziel ist der Weg

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ, das Land Niedersachsen sowie die BINGO-Umweltstiftung

VEN

Viel Spaß wünscht VEN-Mitglied Francis Bee
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.027
Jost Kremmler aus Potsdam | 27.10.2016 | 19:46  
2.353
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 27.10.2016 | 22:13  
47.857
Christl Fischer aus Friedberg | 28.10.2016 | 13:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.