Nun auch richtig offiziell angekommen: Amtseinführung von Gerald Flade, neuer Pastor in Eldagsen und Alferde

Pastor Gerald Flade (Foto: Christel Pruessner)
Springe: St. Alexandri Kirche Eldagsen |

Bereits Mitte August ist Gerald Flade mit seiner Frau Birte nach Eldagsen gezogen und hat seinen Dienst an der Ev.-luth. St. Alexandri-Kirche Eldagsen sowie St. Nicolai Alferde angetreten. Am Sonntag, den 28. September wurde er nun auch offiziell in sein Amt eingeführt.

Es war ein stimmungsvoller Beginn: Zum Lied "Hallelujah, Salvation and Glory" des Gospelchores "ConVoice for Jesus" zogen Kirchenvorstand, neuer Pastor, Superintendent Detlef Brandes sowie weitere Vertreter/innen des Kirchenkreises in die fast voll besetzte Kirche ein.

Nach dem ersten, von der Orgel begleiteten Lied ("Wach auf, du Geist der ersten Zeugen") folgte fast direkt der eigentliche Einführungsteil, umrahmt von zwei Liedern des Kirchenchores: Zunächst wurde die Ernennungsurkunde verlesen, dann hielt Superintendent Brandes eine Ansprache über das Paulus-Wort aus dem Römerbrief: "Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht..." (Römer 1,16). Neben einem weiteren Lied gehörten noch 2 Lesungen, die sog. Einführungsfragen an Pastor, Kirchenvorstand und Kollegium, ein Gebet, Segnung und Sendung sowie das Wort an die Gemeinde dazu.

In seiner anschließenden Predigt ging Pastor Gerald Flade auf die alte, aber zugleich aktuelle Geschichte von Adam ("Erdmann") und Eva ("Mutter aller Menschen") ein (1. Mose 2, 4b-15). Das "Paradies" solle man sich bitte nicht als Schlaraffenland vorstellen, sondern vor allem als einen Garten, in dem durchaus auch gearbeitet wird. Die Geschichte vom Garten Eden macht deutlich: wir Menschen sind von Gott gewollt, umsorgt und beauftragt.

Direkt nach dem festlich-fröhlich-schwungvollen Gottesdienst folgte der Empfangsteil. Ortsbürgermeister Ralf Burmeister griff das Predigtthema noch einmal auf und meinte augenzwinkernd, Eldagsen läge zwar nicht wie der Garten Eden zwischen Euphrat und Tigris, aber an Wöhlbach und Gehlenbach sei es immerhin auch sehr schön ;-)

Nach den offiziellen Worten war bei Kaffee und Kuchen viel Zeit für Gespräche, und erwartungsgemäß wurden Gerald und Birte Flade von den Gästen aus Nah und Fern "umlagert" und mit vielen Geschenken bedacht.

Schön, dass dieser Tag dank vieler helfender Hände und musikalischer Beiträge zu einem so "runden" Ereignis wurde!
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
12.341
Christel Pruessner aus Dersenow | 29.09.2014 | 22:44  
27.437
Heike L. aus Springe | 30.09.2014 | 20:26  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 01.10.2014 | 17:00  
27.437
Heike L. aus Springe | 01.10.2014 | 22:24  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 02.10.2014 | 16:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.