Jagdsaison

Die Schonzeit für die meisten Wildtiere ist angebrochen, allerdings scheint es mir, dass mit den ersten Sonnenstrahlen die Jagdsaison für Benutzer von Wirtschaftswegen gerade begonnen hat.

Wer sollte Fußgänger und Fahrradfahrer "jagen" wollen, wir leben doch in einem zivilisierten Land, werden Sie fragen. Ganz einfach: Fahrer von Traktoren scheinen sich einen Spaß daraus zu machen, fremden Nutzern der Wege, für deren Unterhaltung die Bauern aufkommen, die Freude an der Nutzung zu verderben.
Je größer und moderner der Traktor ist, ganz besonders, wenn er noch einen Anhänger oder vorne einen Schaufelbagger installiert hat, desto schneller und mittiger wird er über die Wege gesteuert. Ist ein Fußgänger oder ein Fahrradfahrer in Sicht, geht der Traktorfahrer nicht etwa vom Gas, sondern tritt noch einmal richtig drauf. Schafft es der andere nicht, sich rechtzeitig im Gras, Graben oder auf dem Acker in Sicherheit zu bringen, dann hat er eben Pech gehabt, was stört er auch die Kreise der Bauern oder ihrer Helfer.
Irgendwelche Regeln, die vielleicht auch für Traktorfahrer untereinander sinnvoll sein könnten, wie etwa die Vorfahrtregel "rechts vor links", ganz besonders an Ecken, die nicht einsehbar sind, muss diese ungekrönten Könige der Feldmark nicht interessieren. Bevor sie vor der Ecke vom Gas gehen, fahren sie den Weg lieber bis auf die gegenüberliegende Seite einschließlich Feldrain aus. Auf Sicht fahren müssen Sie ja nicht, denn gestern kam ja auch niemand!
Nun könnten Sie einwenden, dass es in allen Bereichen ja schwarze Schafe gebe. Wenn dann mal ein junger Mann über das Ziel hinausschießt, weil er lieber hübschen jungen Mädchen nachsieht als darauf zu achten, wo er hinfährt und woher vielleicht ein anderer Nutzer des Weges kommen könnte, dann solle man vielleicht ein wenig Nachsicht üben. Wie heißt es? "Nachsicht" ist die Kehrseite von "Vorsicht"?!
Aber ich muss Sie enttäuschen. Nicht nur junge Fahrer auf modernen Traktoren lassen sich hinreißen. Sogar Männer in den "besten Jahren", anscheinend Hofbesitzer (also die Chefs) haben keinerlei Hemmungen, Fahrradfahrer zu jagen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Schlimmer noch, vielleicht sitzen sie so hoch auf ihrem Ross, Verzeihung: superschnellen hochmodernen Traktor, dass sie alles, was unter Augenhöhe ist, gar nicht mehr wahrnehmen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
27.436
Heike L. aus Springe | 30.03.2015 | 12:29  
443
Presse Agentur aus Springe | 01.04.2015 | 19:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.