SuS Sehnde hat Glück(ert)…

Frank Glückert (Mitte) feiert seinen ersten Hattrick im SuS trikot... (Foto: Samira Neitzke)
Sehnde: Waldpark-Stadion |

Mit seinem ersten Hattrick im SuS-Dress beschert Frank Glückert dem SuS Sehnde einen ungefährdeten 5:1 Heimsieg…

Bereits vor Spielbeginn ging es hoch her im Waldstadion. Erst musste Sehndes Verteidiger Dennis Tessmann kurzfristig seinen Startelfeinsatz absagen, für den Patrick Politze einsprang. „Padde“ Politze hatte zuvor schon eine Halbzeit in der zweiten Mannschaft gespielt und bot auch in der ersten Mannschaft eine bemerkenswert souveräne Leistung. Dann mussten die Sehnder Mannschaft kurz vor Spielbeginn noch die Stutzen wechseln und als wäre das nicht genug mussten auch noch die Trikots gewechselt werden. Mit knappen 15 Minuten Verspätung konnte das Spiel dann jedoch beginnen. Sehnde übernahm von Beginn an das Heft in die Hand und kam nach einer Ecke durch Timo Janizki, welche Thorsten Kerber in Stürmermanier verwandeln konnte, zur Führung. Wenige Minuten später sammelte Thorsten Kerber seinen zweiten Scorerpunkt, indem er Frank Glückert freispielte, welcher aus kurzer Distanz zum 2:0 treffen konnte. Nach 39. Minuten musste der SuS jedoch einen kleinen Dämpfer hinnehmen, als Timo Janizki nach wiederholtem Foulspiel (2) des Feldes verwiesen wurde. Doch Sehnde ließ sich nicht vom eigeschlagenen Weg abbringen und zeigte eine lange vermisste Mannschaftsleistung der Extraklasse. Den „Jetzt erst Recht“-Rufen folgten Taten und noch vor der Halbzeit erhöhte erneut Frank Glückert auf 3:0.

Auch nach dem Wechsel spielten die Sehnder weiter sehenswerten Offensiv-Fussball und keinem der ca. 50 Zuschauer fiel die Sehnder Unterzahl so wirklich auf. Auch die taktische Umstellung des Trainers, der von 4-er auf 3-er Kette umstellte, machte sich spielrisch positiv bemerkbar. Nach einer schönen Kombination konnte Frank Glückert sein Glück kaum fassen und mit einem akrobatischen Linksschuss seinen ersten Hattrick im SuS Trikot erzielen. Der Eingewechselte Jan Niklas Berkefeld erzielte nach schöner Einzelleistung durch Daniel Neitzke noch das 5:0 ehe der Gast aus Uetze zum Ehrentreffer kam. Dieses 5:1 war auch gleichzeitig der Endstand in einer einseitigen Kreisligapartie.

Der nächste Gegner für den SuS Sehnde ist im heimischen Waldstadion am 27.04.2014 um 15 Uhr der Ortsnachbar aus Lehrte, Yurdumspor. Wir erwarten zahlreiche Zuschauer, da an diesem Sonntag auch die zweite Mannschaft der Sehnder im Waldstadion spielt und theoretisch den ersehnten Aufstieg feiern kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.