SuS Sehnde gewinnt erstes Heimspiel

Julian Kaffka feiert seinen Geniestreich zum 3:1... (Foto: Karl Butz)
Sehnde: Waldpark-Stadion |

Vor laufenden TV Kameras und ca. 150 Zuschauern kann der SuS Sehnde | sein erstes Heimspiel der Kreisligasaison 2014/2015 mit 3:1 gegen Adler Hämelerwald gewinnen…

Die ersten Herren waren in dieser Saison seit 8 Spielen ungeschlagen und hatten somit noch kein einziges Spiel in dieser Saison verloren. Nun stand das erste Heimspiel der Saison auf dem Plan und es war Einiges geboten. Durch das anwesende Fernsehteam von H1 bzw. dem Steilpass TV war einigen Spielern die Anspannung an zu merken und es hatte sich darüber hinaus der TVE Sehnde Handball zur lautstarken Unterstützung angekündigt. Im Rahmen der Kampagne „Vereint für Sehnde“ war der SuS Sehnde beim letzten Heimspiel der Handballer gewesen und hatte sie zum Sieg angefeuert. Die Revanche sollte ähnlich positiv verlaufen…

Der SuS begann offensiv und konnte sich einige Torchancen erspielen. Nach einem Eckball durch Vincent Janizki konnte sein Bruder Timo den Bann brechen und zum 1:0 treffen. In der Folgezeit war es ein heiß umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch gelang keiner Mannschaft ein weiterer Treffer vor der Halbzeit.

Nach dem Wechsel versuchte der Gast aus Hämelerwald zum Ausgleich zu kommen, scheiterte jedoch an der sicheren Abwehr oder am Sehnder Keeper Maxi Steinke. Sein Bruder Marius wurde in der 63. Minute mustergültig von Boris Wente bedient und köpfte den Ball zum 2:0 ins Tor. Doch wie schon in den letzten Spielen ließen die Sehnder einen Gegentreffer der Gäste zu und machten das Spiel wieder spannend. Kurz vor Schluss sollte es jedoch einen weiteren Höhepunkt aus Sicht der Sehnder geben. Julian Kaffka bekam 30 Meter vor dem gegnerischen Tor, in zentraler Position, den Ball. Links und rechts von ihm hatten freie Mitspieler gestanden, doch er entschied sich für einen Geniestreich. Aus dem Stand schoss er den Ball über den verdutzen Keeper der Hämerlerwalder zum 3:1 ins Tor. Dies sollte auch der Schlusspunkt in einer umkämpften Partie sein.

Wer die Highlights dieses Spiels nochmal sehen möchte oder es persönlich am Sonntag nicht ins Waldstadion geschafft hatte, hat am Mittwoch ab 19 Uhr die Möglichkeit auf dem Sender H1 die Sendung „Steilpass Sport TV“ zu schauen. (Sondersender 11 oder www.h-eins.tv)

An dieser Stelle wollen wir uns nochmal ausdrücklich bei allen Zuschauern und besonders dem TVE Sehnde Handball, sowie Lars Klingenberg, welcher das Spiel gefilmt hatte, bedanken.

Am Mittwoch steht die zweite Kreis-Pokalrunde an. Gegner und Gastgeber ist dabei um 18:30 Uhr die Spielvereinigung Laatzen.

+++ Sonntag um 15 Uhr ist dann wieder Derbytime… Der MTV Rethmar bittet zum Tanz! +++
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.