SuS Sehnde gewinnt beim „Angstgegner“

... Fans des SuS Sehnde, auf deren Unterstützung die Mannschaft auch am Sonntag im Spitzenspiel gegen den TSV Engensen hofft.

SuS Sehnde gewinnt das Auswärtsspiel, welches bereits am Freitagabend in Otze stattgefunden hatte, mit 0:3…

Auch die Mannschaft von Hertha Otze, welche bekanntlich besonders gerne Punkte gegen den SuS Sehnde sammelt, kann die beeindruckende Serie der Sehnder nicht brechen. In den letzten Wochen hatten wir bereits berichtet, dass der SuS Sehnde seit einigen Spielen ungeschlagen ist. Aktuell sind es schon 14 Spiele in Serie, die der SuS nicht mehr verloren hat. Am Mittwoch steht nun das Achtelfinale des Kreispokals auf dem Plan. Dort muss der SuS Sehnde nach Immensen reisen und kann dort eine neue beeindruckende Serie ausbauen. Denn die ersten Herren des SuS Sehnde haben die letzten 9 Pflichtspiele in Serie gewonnen und wollen gegen Immensen die 10er-Serie vollmachen bevor es am Sonntag gegen den engsten Verfolger in der Kreisliga, den TSV Engensen, geht.

Gegen Hertha Otze hatte der SuS Sehnde nicht besonders gut begonnen. Spielerisch gelang den Sehndern wenig und so musste nach 20 Minuten dann ein Elfmeter den Bann brechen. Julian Kaffka war gefoult worden und konnte selbst zur 0:1 Führung treffen. Wenig später sollte dann das 0:2 folgen. Sehhndes Keeper Maximilian Steinke hatte einen langen Ball gespielt, welchen sein Bruder Marius verwandeln konnte. Dann ging es in die Halbzeit, in der SuS Trainer Feuerhahn die verbesserungswürdige Leistung seiner Elf zu Recht anprangerte.

In der zweiten Halbzeit konnte die spielerische Überlegenheit des SuS zwar deutlicher gemacht werden, klare Torchancen wurden trotzdem nicht erspielt. So musste erneut eine Standartsituation helfen. Vincent Janizki verwandelte einen Freistoß direkt zum 0:3. Nachdem der Gastgeber sich dann selbst noch dezimierte, indem ein Spieler die rote Karte für Nachtreten sah, konnte der SuS Sehnde die Führung über die Zeit bringen und verdient die drei Punkte mitnehmen.

Wie bereits erwähnt gilt nun die volle Konzentration dem Kreispokal-Duell mit Immensen.

Am 5.10.2014 kommt es dann zum Spitzenspiel der Kreisliga. Um 15 Uhr ist der TSV Engensen zu Gast beim Tabellenführer aus Sehnde und versucht die Serie der Gastgeber zu brechen.

Über zahlreiche Unterstützung, wie auf dem Bild zu sehen, werden wir uns sehr freuen und wie immer unser bestes geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.