SuS Sehnde bleibt auch im Spitzenspiel ungeschlagen

Sehndes Ugur Tomen (rechts) ärgert sich über die vergebene Großchance in der Nachspielzeit... (Foto: Sascha Priesemann // www.Hannover.Sportbuzzer.de)

Am Sonntag kam es im Sehnder Waldstadion beim Spitzenspiel der Kreisliga zwischen dem SuS und TSV Engensen vor ca. 100 Zuschauern zu einem 1:1 Unentschieden…

Bereits vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Engensen stand fest, dass der SuS Sehnde auch nach diesem Spieltag Tabellenführer bleiben würde. Ganze 5 Punkte Vorsprung hatten die Sehnder vor dem ärgsten Verfolger aus Engensen. Doch der Gast und Bezirksligaabsteiger wollte den Rückstand natürlich verkürzen und startete gut ins Spiel. Den Sehndern war die Nervosität an zu merken, welche sich jedoch mit der Zeit sichtbar linderte. Nach einem Torschuss von Vincent Janizki kam Thomas Winkler an den Ball, welcher aus 16 Metern zur umjubelten Führung treffen konnte. Die Führung wurde vor ca. 100 Zuschauern mit Musik von „DJ Dolli“ und dem Stadionsprecher Anton „Hämmer“ Liske zelebriert. Doch die Freude währte nur kurz, da der Gast aus Engensen noch vor der Halbzeit zum Ausgleich kam.

In der Halbzeit waren die Sehnder Spieler leicht frustriert aufgrund der nicht souveränen Spielweise. Das Trainerteam Feuerhahn/Habicht fand jedoch die richtigen Worte und Sehnde kam nach der Pause besser in Spiel. Eine 4-Fach Chance der Sehnder wurde jedoch vom glänzenden Gästekeeper verhindert. Erst hatte er einen Kopfball von Marius Steinke pariert, ehe Thomas Kerber, Thomas Winkler und Timo Janizki mit ihren Nachschüssen ebenfalls scheiterten. Nach einer Tätlichkeit an Vincent Janizki sah ein Spieler der Gäste die rote Karte und Sehnde versuchte in Überzahl die Führung zurück zu erobern. Zwar blieb Engensen stest gefährlich, doch konnte der SuS Sehnde nun sein gewohntes Offensivspiel aufziehen. In der 90. Spielminute kam Ugur Tomen an den Ball und schoss flach in die Ecke. Doch war erneut der Engensener Schlussmann zur Stelle und vereitelte auch die letzte Siegchance des SuS Sehnde.

Aufgrund des Spielverlaufes wäre ein Sieg der Sehnder eventuell verdient gewesen, doch waren alle Beteiligten mit der Punkteteilung zufrieden, da auch die Verfolger aus Lehrte nur zu einem Unentschieden kamen. Der SuS Sehnde ist somit weiterhin Tabellenführer und kann ebenfalls den Vorsprung von 5 Punkten halten.

Am nächsten Sonntag muss der SuS Sehnde nun nach Uetze reisen und wird dort um 15 Uhr auf Punktejagd gehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.