Starker Heimsieg der Sehnder Damen

TVE SEHNDE HANDBALL

Am vergangenen Sonntag musste die erste Damen des TVE Sehnde gegen den MTV Immensen vor heimischer Kulisse antreten. Durch das Fehlen der wichtigen Spielerinnen Jenny Citzewitz, Janina Poletschny und Jessica Rein wurde die Mannschaft um Trainer Henning Jäger von Anna-Lena Tillmann aus der A-Jugend sowie Yvonne Giesecke und Lea Büttner unterstützt.

Gegen das Team vom MTV Immensen wurde konzentriert gestartet und durch ein starkes Abwehrspiel konnte sich der Gast nicht absetzen. Obwohl im Angriff gute Chancen zu sehen waren, scheiterten die Sehnderinnen immer wieder an der sehr guten Leistung der Immensener Torfrau.

Erst in der zweiten Halbzeit fanden die Sehnder Damen zu ihrer eigentlichen Form und brachten den Gegner immer mehr in Bedrängnis. Besondere Akzente setzte hier Franziska Wittenberg im Tor, die drei Siebenmeter in dieser entscheidenden Phasen hielt. Clever spielten die Sehnderinnen dann ihre Angriffe aus und konnten fast alle Würfe im gegnerischen Tor platzieren, so dass es zu einem erfreulichen Endergebnis von 27:18 kam.

Nun schaut Trainer Henning Jäger optimistisch in die Zukunft: „Durch die ehrgeizige und kämpferische Einstellung aller Spielerinnen bis zur letzten Spielminute konnte ein klares Ergebnis erspielt werden, das auch wieder Mut für die weiteren Aufgaben macht.“ Die nächste Herausforderung für die Sehnder Damen wartet am kommenden Sonntag in Mellendorf, wo gegen den Tabellendritten angetreten werden muss.

Für den TVE Sehnde spielten: Franziska Wittenberg, Lea Büttner, Sarah Wilhelmi (6), Annika Weber (5), Chantal Seck (5), Wlada Sarch (3), Ulrike Heinze (3), Anna-Lena Tillmann (2), Tatjana Winkler (2), Carmen Patzack (1), Yvonne Giesecke, Janina Dehus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.