Sportakrobaten des MTV Ilten national unterwegs

  Die Gruppe Acrophobia (griechisch „Höhenangst“) vom MTV Ilten machte auf der Veranstaltung zum 775-jährigen Jubiläum des Ortes mit ihren Darbietungen sehr auf sich aufmerksam. Mit einer Mischung zwischen Hüpfen, Springen und durch die Luft wirbeln verzauberte sie das Publikum und erhielt viel Beifall dafür.

Jana Schenkemeyer trainiert beim MTV Ilten in der Abteilung diese Sportakrobaten, die sich in zwei Richtungen aufgliedert. So gibt es einen Wettkampfbereich und einen Show-Bereich. Insgesamt arbeiten darin 23 Mädchen im Alter von sechs bis 16 Jahren, auf die die Trainerin sehr stolz ist.

Jungen sind leider (noch) nicht dabei, doch würde man sich seitens der Trainerin sehr freuen, wenn sich der eine oder andere dem Training anschließen würde. Das erfolgt zwei bis drei Mal die Woche und ist sehr anspruchsvoll. Das ist im Wettkampfbereich auch nötig für die vielen nationalen Wettkämpfe, an denen das Team teilnimmt. „Wir waren 2015 unter anderen schon bei den internationalen Wettkämpfen in Mainz und konnten bei der Deutschen Meisterschaft in Wilhelmshafen durch Charlotte Martin den 7. von 22 Plätzen erreichen“, sagte Jana während der Aufwärmphase des Trainings.

Seit achteinhalb Jahren trainiert die jetzt 16-jährige Charlotte diese besondere Akrobatik. Sie war dabei sechs Monate fast jedes Wochenende in Wilhelmshafen, um für den Wettkampf zu trainieren. Es hat ihr „mega“ gefallen, aber danach war dann wieder die Schule wichtiger. Doch das Wettkampfjahr ist noch nicht zu Ende, und die Truppe freut sich bereits auf den Dezember , wenn es nach Dresden zum „Internationalen Zwinger Acro Cup“ geht.

Und es gibt den Show-Bereich. Unter dem Namen „Acrophobia“ sind die Akrobatinnen in ganz Deutschland unterwegs. Beim Showgruppenwettkampf in Oldenburg waren sie sogar schon im Landesfinale. Dort werden unter anderem auch Talente für die TV Show „Das Supertalent“ gesichtet.

Zwischen den Wettkämpfen und Showauftritten kann die Gruppe für
Veranstaltungen gebucht werden. Die Internetseite des MTV Ilten gibt dazu umfassende Auskunft. Ein Auftritt dieser Gruppe wird begeistern und bleibt im Gedächtnis.
Nina kommt aus Hannover und ist mit ihren 14 Jahren bereits seit acht Jahren dabei. Im Moment unterstützt mit der 15-jährigen Emilia die elfjährige Lina bei ihrer Figurübung an den Seilen. Die Drei trainieren dreimal die Woche und haben trotz der Anstrengung sichtlich Spaß dabei.

Beim Training wärmen sich die Sportlerinnen zunächst gute 45 Minuten erst einmal auf, denn erst dann können verschiedene Figuren nach diversen Vorgaben einstudiert werden. Die extensive Aufwärmphase ist extrem wichtig, damit Muskelverletzungen gar nicht erst vorkommen. Dies ist der Sportmanagement studierenden Schenkemeyer sehr wichtig, damit das Training der verschiedensten „Gruppierungen“ nicht mit einem Arztbesuch endet, sondern Spaß und Freude bereitet.

Interessenten können das Training donnerstags 18 bis 20 Uhr, freitags von 15.30 bis 18.30 Uhr und sonnabends von 12 bis 14 Uhr besuchen und sich informieren.

Fotos: Lutz Akemann
Artikel übernommen von Sehnde-News
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.