Sehnder Löwen zeigen Moral…

Sehnde: Waldpark-Stadion |

Im Kreisligaspiel lag der SuS Sehnde nach 20 Minuten bereits mit 0:2 hinten, konnte vor ca. 100 Zuschauern das Spiel jedoch noch drehen und am Ende verdient gewinnen…

Nach dem Unentschieden im Spitzenspiel gegen Engensen und der schwachen Vorstellung im Pokal gegen Immsensen fühlten sich die Sehnder wie in einer Krise. So lief man den eigenen Ansprüchen hinterher und wollte im Heimspiel gegen Rethen wieder zurück zur alten Stärke finden.

Bereits nach 10 Minuten gab es jedoch den ersten Rückschlag, nachdem der Gast aus Rethen mit dem ersten Torschuss in Führung ging. Auch der zweite Torschuss der Gäste fand den Weg ins Tor und die Sehnder standen mit dem Rücken zur Wand. Doch sollte nun der große Auftritt der Löwen folgen… nach einem Freistoß durch Julian Kaffka konnte Thorsten Kerber den Anschlusstreffer markieren. Nach einem Solo durch Patrick „Pepe“ Glage erzielte Sehndes Torjäger Marius Steinke den Ausgleich. Als wäre das nicht bemerkenswert genug, verwandelte Julian Kaffka einen fälligen Strafstoß, nachdem Vincent Janizki gefoult worden war. Mit der Führung ging es dann in die Pause.

Nach dem Wechsel machten die Sehnder weiter Druck und kamen erneut durch Thorsten Kerber zum Torerfolg. Nach einem der zahlreichen Eckbälle erzielte der defensive Mittelfeldspieler das 4:2 für den SuS. Obwohl beide Mannschaften noch einige Torchancen erspielen konnten, sollte keinem Team mehr ein Torerfolg gelingen. Am Ende gewinnen die Sehnder ihr Heimspiel verdient mit 4:2 und verteidigen die knappe Tabellenführung.

Nächster Gegner ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr die Spielvereinigung aus Laatzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.