Rheinwanderfahrt

Da in diesem Jahr das Rheinmarathonwochenende ein langes Wochenende war, entschieden sich die RGF-ler gleich noch eine Wanderfahrt auf dem Rhein zu unternehmen. Es wurde also nicht wie in den vergangenen Jahren nach dem Marathon der Heimweg angetreten, sondern die Ruderer schlugen ihr Nachtlager im Neusser Ruderverein auf.
Am Sonntag ging es dann mit etwas weniger Elan als beim Marathon und in verkleinerter Mannschaft von 18 Personen mit drei Booten weiter Richtung Wesel. Da die Boot vom Marathon noch mit Pumpen ausgestattet und entsprechend abgeklebt waren, konnte es sorgenlos weiter gehen.
Die Tagestour von 81 km wurde bei hohem Wellengang und viel Schiffsverkehr von den Ruderern bewältigt. Das Wetter war meistens trocken und so erreichten die Mannschaften erschöpft den Ruderverein in Wesel. Dort wurde Quartier bezogen und in der improvisierten Küche ein lecker Essen gezaubert.
Der Montagmorgen begrüßte die Ruderer mit ergiebigem Dauerregen. Davon ließen sie sich aber nicht beeindrucken und nach dem ausgiebigen Frühstück hatte es dann auch schon aufgehört zu regnen. So war auch der letzte Tag dann ohne Regen mit hohen Rheinwellen „relativ“ trocken. Ziel war die holländische Grenze. Dort wurden bei der Einsatzstelle des Clever Rudervereins nach 55 Tageskilometern in einem Altarm des Rheines die Boote dann auf den Hänger verladen und die Heimreise angetreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.