Rethmars Ü40er stürzen Tabellenführer

Sieben Spieltage wurden inzwischen in der 1. Kreisklasse der Ü40 absolviert. Die Bilanz der Rethmarer bis dato: 13 Punkte bei 19:12 Toren und der 5. Platz. Alles im Soll ! Das Ziel nach dem 22. Spieltag soll Platz 4 – 7 heißen und somit ein gesichertes Mittelfeld ergeben.
Leider wurde die Mannschaft in den letzten Wochen immer wieder durch Verletzungen durcheinander gebracht, aber der große Kader machte einen reibungslosen Spielbetrieb möglich. Der Höhepunkt der bisherigen Saison wurde am vergangenen Freitag, in Isernhagen erlebt. Stark ersatzgeschwächt reiste die Mannschaft zum Tabellenführer, ohne große Hoffnung auf etwas zählbares. Zudem musste die Mannschaft zum 3. Mal in Folge auf Ihren Coach Andreas Göbel verzichten, der aus privaten Gründen nicht dabei sein konnte.
Der Tabellenführer begann druckvoll und manch einer der Rethmaraner brauchte ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Isernhagen kam immer wieder gefährlich vor den Kasten von Dirk Thomas, aber eine starke Mannschaftsleistung der MTVer fing alle Bälle ab.
In der 25. Minute war es dann soweit… Ecke von Michael Regus (MR8) auf den langen Pfosten, Uwe Kramer nimmt den Ball direkt und befördert ihn zum 0:1 volley in die Maschen.
Kurz nach der Halbzeit der Schockmoment. Dirk Thomas mit einem Patzer, der Isernhagen ausgleichen lässt. Doch Rethmars Antwort blieb nicht lange aus. Oldie Lutz Beier spielt in Zeitlupe 3 Gegenspieler aus und schiebt aus gut 2 Metern am Torwart ins kurze Eck. Eine wahnsinnig gute Aktion von Lutz, der es dem fehlenden Andy Meyer nochmal schwer machen möchte 
Durch eine starke Einzelleistung von Mario Gluth auf Seiten der Gastgeber, glichen diese erneut aus. Doch 2 Minuten später begann die Stunde von MR8. Nach Zuspiel von „ich gebe niemals auf“ Uwe Kramer versenkte MR8 die Pocke eindrucksvoll zum 2:3.
3 Minuten später. Abschlag mit der Picke von Dirk Thomas auf Stefan Crohn. Dieser mit einem Traumpass in den Lauf von Sejd Komoni, der gleich auf MR8 weiterleitet um den Ball zum 2:4 einzunetzen. Starker Spielzug !
Der spielstärkste auf Rethmars Seite hieß an diesem Abend Sejd Rexhep Komoni. Seine Laufbereitschaft von vorn nach hinten und umgekehrt war kriegsentscheidend. Seine Leistung krönte Sejd mit dem Treffer zum 2:5.
Erwähnenswert sei sicher, dass es Spiel auf verdammt hohem Niveau war. Ohne böse Fouls, ohne Gemecker oder gar Beschimpfungen. Isernhagen war ein sehr fairer Verlierer und gehört sicher zu den Titelanwärtern. Dieser Abend aber gehörte den Mannen aus Rethmar. Eine verdammt geile Truppe….

Freitag kommt Wunstorf. Mal sehen, welche Aufstellung diesmal zu sehen ist.

In Isernhagen liefen auf: Dirk Thomas ©; Thomas Halberkamp, Stefan Crohn; Rainer Ottomann, Sejd Komoni; Uwe Kramer; MR8; Peter Lieser, Lars Kummert und Lutz Beier
Aushilfscoach: Andy Meyer und Frank Gründer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.