MTV Ilten Jahreshauptversammlung

  Am 6. März 2015 trafen sich die interessierten Mitglieder des MTV Ilten zur Jahreshauptversammlung 2014. .
Bevor sie und ihre Gäste aus Sport und Politik vom Vorstand des MTV über das vergangene Jahr informiert wurden und einen Ausblick auf die folgenden Jahre erhielten, gedachten sie dem in 2014 verstorbenen Sportkameraden Klaus Plinke.
Marlies Melchert führte dann, wie die Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse in ihrem Grußwort richtig bemerkte, 364 Tage nach ihrer Wahl zur ersten Vorsitzenden durch ihre erste JHV.
Für die sportlichen Leistungen in 2014 wurden Tennis-Juniorinnen, Sportakrobatinnen und die C-Jugend Fußballmannschaft geehrt. Staffelsieger, Regionalligameister und Landesmeister aus den Reihen des MTV Ilten nahmen Glückwünsche, Applaus und Kinogutscheine entgegen.
Den Heinz-Meyer-Gedächtnis-Preis erhielt in diesem Jahr Detlef Schönefeldt, der Ferdinand-Wahrendorff-Preis ging an Lucas Bienert. Diese Preise werden für langjährige oder besondere Mitarbeit oder Verdienst im Verein ausgelobt.
Herzliche Glückwünsche gingen auch an langjährige Mitglieder. 14 sind seit 25 Jahren im Verein, 3 bereits seit 40 Jahren. Sie wurden mit Urkunden, Anstecknadeln und Präsenten geehrt und erhielten ihren wohlverdienten, herzlichen Beifall.


Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Franz Boilig, Bernhard Krause und Siegfried Preugschat geehrt. Als Dank für die langjährige Vereinstreue wurden sie von der Versammlung einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt.




Danach berichteten die Abteilungsleiter des MTV über die Entwicklungen und die Aussichten in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich, jeder auf seine Weise, kurz oder ausführlich, sachlich oder humorvoll,
Michael Schröder als Schatzmeister präsentierte dann die ausgeglichene Bilanz des Jahres 2014. Die Mitglieder quittierten nicht nur das Ergebnis, sondern besonders den offenen, transparenten Vortrag mit positiven Anmerkungen und Beifall. Michael bedankte sich besonders bei den Abteilungsleitern des MTV, die ihre Budgets verantwortungsvoll verwalteten und ihm keine unliebsamen Überraschungen bescherten.
Lambert Baron als dritter Vorsitzender des Vereins erläuterte dann die mittelfristigen Erwartungen des Vorstandes im Bereich Gebäudesanierungen, Reparaturen sowie allgemein steigenden Kosten. Den interessierten Mitgliedern wurde schnell klar, dass ein verantwortlich handelnder Vorstand über die Beschaffung der finanziellen Mittel nachdenken muss. Der MTV hat zwar im Gegensatz zu der gesamten Sportregion Hannover die Mitgliederzahlen stabil gehalten. Eine wesentliche Steigerung ist aber auch durch verbesserte Öffentlichkeitsarbeit kurzfristig kaum zu erwarten.
Also denkt der Vorstand intensiv über eine Anpassung der Beiträge nach. Eine unpopuläre Maßnahme, die aber nach den Erläuterungen von Lambert Baron durchaus nachvollziehbar ist. Damit die Mitglieder nicht ad hoc nach neun beitragsstabilen Jahren über eine Anpassung entscheiden müssen, wird der Vorstand noch in diesem Jahr eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Bis dahin wird ein Arbeitskreis Meinungen einholen, die verschiedenen Beitragsmodelle diskutieren und dem Vorstand eine tragfähige Lösung empfehlen.
Alternativ könnte der Verein auch sehr gern 100 neue Mitglieder aufnehmen….

Zum Thema Mitgliederzuwachs sei die Tennisabteilung genannt. Seit 2008 ist Reinhard Müller als unermüdlicher Motivator mit seinem Team für eine Mitgliedersteigerung von sagenhaften 125% verantwortlich. Für ihre innovative Arbeit, besonders im Jugend- und Familienbereich, sowie das erweiterte Platzangebot - der neue Multifunktionsplatz wird auch von anderen Abteilungen genutzt – überreichte Manfred Dankemeyer, Vorsitzender des Nieders. Tennisverbandes, Region Hannover eine Urkunde „Bester Verein des Jahres 2014“.

In ihrem auf die Zukunft gerichteten Beitrag wies Marlies Melchert unter anderem auf die „Sportabzeichen-Tour 2015“ hin, welche in diesem Jahr auf den Sportanlagen des MTV in Ilten stattfindet. Joachim Brandt, Vorsitzender des Regionssportbundes, wies schon in seinem Grußwort auf diese Veranstaltung hin und lobte die gute Arbeit des Vereines, die durch dieses ganz besondere Event Anerkennung erfährt. Marlies Melchert rief alle Mitglieder zur Mithilfe auf, denn 60 Helfer und Helferinnen sind erforderlich. Ungefähr 600 junge und jüngste Sportler aus der gesamten Region werden am 9. Juli in ilten erwartet. Es wird eine schöne Aufgabe sein, diese Kinder und Jugendlichen eine Vor- oder Nachmittag zu betreuen. Und es ist auch eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass der MTV Ilten aus Mitgliedern besteht, die sich über die Zahlung des Beitrages hinaus hochmotiviert für ihren Verein einsetzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.