MTV Ilten II beschert SuS Sehnde höchsten Heimsieg…

Sehnde: Waldpark-Stadion |

Die zweiten Herren erleiden ersten Punktverlust der Saison im Derby gegen Höver, die ersten Herren gewinnen kampflos gegen Ilten…

Das Trainerteam Feuerhahn/Habicht hatte die ersten Herren bereits mental auf das Derby eingestimmt und sich das Team bereits warm gelaufen… als um 14:40 Uhr die Absage vom Gegner aus Ilten kam. Aus Personalmangel sei es dem Ortsnachbarn aus Ilten nicht möglich, dass mit Spannung erwartete Derby im Sehnder Waldstadion anzutreten. „Wir hätten gerne gespielt, vielleicht wäre heute der Knoten geplatzt.“ sagte Sehndes Trainer Feuerhahn sichtlich enttäuscht. Auch der sportliche Leiter Andreas Janizki äußerte sich zu dem ungewöhnlichen Vorfall:“Es wundert mich schon, dass eine Mannschaft, welche im Sommer eine ganze Reihe an Zugängen bekommen hat, keinen Unterbau in der Kreisliga stellen kann.“ Die ersten Herren des SuS Sehnde machten das Beste aus der Situation und organisierten ein internes Trainingspiel, zu dem auch die vereinzelten Gastspieler aus Ilten eingeladen wurden, welche die Absage übermittelt hatten.

Die zweiten Herren konnten das Derby gegen den TSV Höver bestreiten, gingen jedoch früh in Rückstand. Kurz vor der Halbzeit entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für den SuS Sehnde, welchen Max Hauzel allerdings nicht zum Ausgleich nutzen konnte. Somit gingen die Gäste aus Höver mit der Führung in die Pause. Nach dem Wechsel machten die Sehnder Druck und versuchten mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor Schluss hieß es dann erneut Strafstoß für den SuS Sehnde, nachdem ein Abwehrspieler der Höveraner in Kung Fu Manier einen Kopfball von Tobias Becker verhindern wollte und diesen am Kopf traf. Kilian Martini schnappte sich dieses Mal den Ball und verwandelte sicher zum Ausgleich. Obwohl sich Sehnde einige gute Torchancen erspielt hatte, konnte der Siegtreffer nicht mehr erzielt werden. Die zweiten Herren stehen jedoch weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze und „werden das große Ziel Aufstieg nicht aus den Augen verlieren“, so Trainer Sönke Hohls.

Am nächsten Wochenende haben die ersten Herren des SUS Sehnde Spielfrei, die zweiten Herren müssen am Sonntag um 13 Uhr auswärts gegen Burgwedel antreten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.