MTV Ilten Fußball: Ü40-News: Neun Punkte, zehn Tore, elf Freunde

Gemeinsam ganz stark: Die Ü40 des MTV Ilten
 
Gemeinsam im Trikot mit "Puntigamer"
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |

MTV-Oldies als Mannschaft ganz stark

„Ein donnerndes Puntigamer miteinander“, hieß es nach den Spielen in Springe, gegen Anderten und in Leveste, denn alle drei Spiele konnten gewonnen werden.

Der Reihe nach:

Zum Auswärtsspiel, der wohl längsten Reise, nach Springe, machten sich gerade einmal sieben Kicker auf den Weg. Etwas mulmig war den Mannen um Top-Torjäger Frank Schiemann, der den Urlauber-Kapitän Michael Feder vertrat, schon, denn der Gegner Bison Springe war eine Zeit lang Tabellenführer.

Mit einer geschlossene Mannschaftsleistung und einem Torjäger in top Form konnten die MTVer aber die Punkte vom Deister mitbringen. Frank Schiemann erzielte alle drei Tore und man erlaubte sich sogar noch einen Strafstoß zu verschießen.

„Es war eine enorme Leistung unserer Mannschaft“, berichtete Frank Schiemann, „in der zweiten Halbzeit waren wir verletzungsbedingt sogar noch dezimiert, aber wir haben als Team zusammen gehalten!“

Eine Woche später kamen die Sportfreunde Anderten in die Wahre-Dorff-Arena und mit etwas mehr Personal sollten die Mannschaft aus dem Tabellenkeller auch dort gehalten werden.

Bereits von Beginn an zeigten die MTVer wer hier der Herr des Hauses ist und bis zur Halbzeit trafen Frank Giove, Andreas Lange und Frank Schiemann für den MTV und sorgten für eine beruhigende Halbzeitführung.

Nach der Pause erzielten die Gäste das 1-3, aber das Spiel geriet nicht mehr aus der Kontrolle, viel mehr erzielte Frank Schiemann in der 45. Spielminute das 4-1 und machte „den Deckel drauf“.

Am vergangenen Freitag reisten die MTV-Oldies wieder in den Deister, diesmal zum TV Jahn Leveste. „Heute sind wir wieder nur sieben“, zählte Michael Feder vor dem Spiel, „wir können also mit zwei Autos fahren und haben noch einen Platz frei!“

Es sollte ein ganz ruhiges Spiel gegen einen fairen Gegner werden, aber das wusste man beim Anpfiff ja noch nicht.

Betont auf Ballhalten bedacht begannen die MTVer vorsichtig und suchten die Schwächen des Gegners. Die Stärken waren schnell ausgemacht, denn der ballsichere Torwart beherrschte seinen Strafraum sowohl in der Luft, als auch am Boden.

Und so war klar, wie hier nur das 1-0 fallen konnte: Ein Direktschuss. Frank Giove schlug eine mustergültige Flanke über gefühlte 50 Meter direkt auf den Fuß von Andreas Lange. Dieser holte aus und ließ dem Keeper mit einem satten Volleyschuss ins Eck keine Chance. Andy Lange erntete Lob und Anerkennung für das Tor, hatte er doch beim Warmschießen regelmäßig Löcher in die Luft geschossen.

Danach kontrollierten die MTVer das Spiel, die Platzherren kamen nicht nennenswert vor das Gehäuse der Iltener.

Frank Schiemann unterstrich noch einmal seine top Form und konnte noch vor der Pause das 2-0 erzielen, so dass man in der Pause noch einmal Kräfte für die zweite halbe Stunde tanken konnte.

Mit dem 3-0 brachte Frank Schiemann die Iltener dann endgültig auf die Siegerstraße, auch wenn den Platzherren zum zwischenzeitigen 1-3 der Ehrentreffer gelang.

Kurz vor dem Abpfiff konterten die MTVer den Gegner noch einmal klassisch aus und erzielten das 4-1. Frank Schiemann lief mit dem Ball am Fuß Richtung Tor und hatte mit Andreas Lange und Michael Feder zwei Anspielmöglichkeiten und als er abspielte, spitzelte sein Gegenspieler den Ball mit einer Bogenlampe ins eigene Tor.

„Auch heute waren wir wieder ein tolles Team. Andi Hiller hat alles gehalten, Thomas Klingenberger war ganz entschlossen in der Abwehr, Frank Giove abgeklärt im Mittelfeld und Mario Brkic, Andi Lange und Frank Schiemann haben ordentlich Meter gemacht“, lobte Kapitän Michael Feder nach dem Spiel und blickte ganz bescheiden auf die Tabelle: „Platz 2“.

Der MTV spielte in den drei Spielen mit: Andreas Hiller- Michael Feder, Lars Rohrlack, Andreas Lange, Frank Schiemann, Stefan Schiemann, Achim Kirst, Marcel Muchow, Thomas Klingenberger, Frank Giove, Mario Brkic

Weiter geht es bereits am Dienstag, 27.09.2016. Dann kommt mit dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide der wohl stärkste Gegner der Region in die Wahre-Dorff-Arena. Es geht im Achtelfinale des Kreispokals um den Einzug in die nächste Runde. Anpfiff ist um 19.00 Uhr.

Stimmen zum Team:

Der Sportbuzzer-Hannover berichtet auf seiner Seite mit einem Tram-Portrait darüber, welchen Bezug die MTV-Oldies zur Steiermark und dem SK Sturm Graz haben…
Insider wissen: PUNTIGAMER
Bitte hier klicken und staunen...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.