Inter Burgdorf II zu Gast beim TUS Röddensen

 
Torschütze zum 1:1 Ausgleich
18.05.2014 Aprilwetter und viel Feuchtest von oben. Mit vier Minuten Verspätung pfiff der Schiedsrichter die Partie an.
Inter wollte wohl die Hinspiel Niederlage vergessen machen und legte gleich los wie die Feuerwehr. Nur die Angriffe wurden von der TUS Abwehr gut abgewehrt. Wenige Aktionen kamen nur bis zum Torwart durch. Der TUS Röddensen konnte fast ein wenig an die Leistung der letzten Wochen anknöpfen und erspielte sich gute Chancen. Leider wurden die Schüsse genau auf den TW abgegeben. Dieser konnte die Bälle leicht fangen oder am Gehäuse vorbei ins Aus leiten. Es ging hin und her und der TUS erarbeitete sich ein kleines Übergewicht. Inter war gegenüber dem Hinspiel Konzentrierter und Ball sicherer. Machten aber dem TUS kaum Probleme. So in der 35. Spielminute wurde ein Röddenser Angriff hart gebremst. Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Fehlentscheidung, denn das Foul wurde vorm Strafraum begangen. Die Inter Spieler forderten den Schiedsrichter auf den gefoulten Fabian Zehle zu fragen. Dieses tat er dann auch und der Spieler bestätigte es dass dieses Foul vorm 16 Meter Raum begangen worden ist. Eine sehr sportliche Einstellung von diesem Spieler. Der Freistoß brachte nichts ein.
Kurz vor der Halbzeitpause wurde ein Inter Spieler im Strafraum der Röddenser gelegt und dieser Elfmeter war berechtigt. Der Elfmeter wurde verschossen und so ging man anschließend mit einem Remis in die Kabine.
Zur zweiten Hälfte wurde der Mittelfeldakteur Patrick Both ausgewechselt und Tobias Glombik nahm seinen Platz ein. Durch diese Auswechslung wurden auch einige Positionen verschoben und gewechselt. Nun wurde der TUS etwas offensiver in seinen Aktionen. Dieses ging in der 53. Minute nach hinten los. Inter eroberte den Ball im Mittelfeld und spielte schnell nach vorne. Der Stürmer brauchte den sehr gut gespielten Ball nur leicht berühren und dadurch wurde die Laufrichtung so verändert das der heraus stürmende Keeper nicht mehr an den Ball kam. Eine Überraschende Führung für Inter Burgdorf. Röddensen verstärkte die Angriffsbemühungen und erarbeitete sich wieder gute Chancen und Möglichkeiten zum Torerfolg zu kommen. In der 65. Minute wurde Fabian Zehle mal wieder gefoult. Freistoß aus ca. 35 Meter Entfernung. Der Ball wurde gut auf den zweiten Pfosten gespielt und Gino Seegers konnte per Kopf den Ball zurück spielen. Fabian Zehle stand Gold richtig und nagelte den Ball in die Maschen. Verdienter Ausgleich. Der TUS Röddensen drückte und spielte auf das entscheidende Tor. Nur fünf Minuten später wurde ein Röddenser Spieler im Strafraum von Inter gefoult. Ohne zu zögern zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Gino Seeger übernahm die Verantwortung und erzielte die 2:1 Führung für sein Team. Inter machte jetzt auf und wollte den Ausgleich. Dadurch ergaben sich viele Kontermöglichkeiten für den TUS. Leider ohne Torerfolg. Die Zeit lief für den TUS und dann war endlich Schluss. Röddensen gewinnt verdient dieses Spiel.
Endstand : 2:1 Sieg für den TUS Röddensen
Torschützen für Röddensen: zum 1:1 (65.) Ausgleich Fabian Zehle , zum 2:1 (70. FE) Gino Seegers

TUS Röddensen mit : Alexander Hengstmann , Sven Lehnert, Christian Schiborr, Marco Niemann, Jan Tolle, Nico Schiborr, Fabian Mädje, Gino Seegers, Patrick Both ( 46. Tobias Glombik), Fabian Zehle (75. Mario Gratz) Chris Willuhn , Stefan Grossmann und Cemal Karka

In einem anderen Spiel der Staffel 4 verletzte sich der Torwart von Haimar Dolgen II schwer. Benny N. wird leider lange ausfallen. Auf diesem Wege gute Besserung und komm schnell wieder auf die Beine.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.