Inter Burgdorf II vs. TUS Röddensen

03.10.2013


Am heutigen Tag musste die erste Herren beim Tabellenvierten antreten. Der Ruf vom Gegner war bis dahin nicht der Beste. Doch dazu später mehr.
Das Spiel wurde von den allen geliebten D. N. geleitet und man muss sagen, bis auf die letzten 20 min war diese Leistung top auch wenn man nicht alle Entscheidungen verstehen musste.
Nun zum Spiel.
Inter versuchte gleich von Anfang an den TUS unter Druck zu setzen. Dieses gelang den Burgdorfern überhaupt nicht. Die neuen ersten Herren aus Röddensen setzte Inter mächtig zu. Man griff in deren Hälfte schon den Ballführenden unter Druck. So produzierten die Inter Spieler von der ersten Minute an Fehler ohne Ende. Sie haben es ihren Torwart zu verdanken dass es zur Pause 0:0 stand.
In der zweiten Hälfte drehte dann der TUS Röddensen richtig auf. In der 55. Minute konnte Kevin Schiborr sich gut durch setzen und erzielte der längst verdiente Führung. Nur rund Zehn Minuten später konnte der Torjäger vom TUS, Gino Seegers, zum 2:0 ein netzen.
Man muss sich wirklich fragen „ Wer steht eigentlich auf Platz 4 „ der TUS oder Inter.
Aus einer guten und sicheren Abwehr heraus rollte nun ein Angriff nach den anderen auf das Tor des Gegners.
In der 70. Minuten bekam Inter Burgdorf einen Freistoß zu gesprochen. Aus dem Halbfeld wurde der Ball in den Strafraum geschlagen und der Stürmer von Inter konnte den Ball mit der Fußspitze ins Tor schieben. Von da an wurde es ein wenig hektisch, aber von beiden Mannschaften. Diese Phase dauerte nicht lange an und Röddensen fing wieder an diszipliniert die Angriffe auf zu ziehen. Mit Erfolg. Wiederum war es Kevin Schiborr der richtig im Strafraum stand. Eine Flanke von links konnte er gut verwerten und er erzielte sein zweites Tor.
Nun merkte man dass sich der Gegner langsam aufgab und es schlichen sich viele Abspielfehler ein. Nun konnte man den Sack zu machen. In der Nähe von der Mittellinie bekam der TUS einen Freistoß zu gesprochen. Tobias Glombik trat an und erzielte aus rund 30 Meter ein Traumtor (Unterkante Latte und drin), aber was war das? ein Pfiff und es gab einen Freistoß für Inter. Abseits wurde angezeigt. Alle fragten sich wieso???? Also blieb es bei der verdienten 3:1 Führung. Kurz vor Schluss viel ein Inter Spieler schreiend um und man fragte sich wieso, denn der nächste Abwehr Spieler stand 2 Meter von ihm weg. Egal für den Schiedsrichter er zeigte auf den Punkt. Der Elfmeter wurde sicher verwandelt und nun versuchte Inter noch das Remis zu erzielen. Dummerweise mussten wegen meckern und Foulspiel zwei Röddenser noch das Spiel mit gelbrot verlassen. In den letzten drei Minuten passierte nicht mehr viel, Röddensen verteidigte gut und Inter war an diesem Tag nicht in der Lage ihren Gegner zu besiegen. Punkto benehmen kann ich nur sagen. Inter hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Es gab vor dem Spiel, während des Spiels und danach keine Probleme.

Endstand: Der TUS Röddensen gewinnt 3:2 Toren beim Tabellenvierten.
Torschützen: Kevin Schiborr 1:0 , Gino Seegers 2:0, 2:1 Inter , Kevin Schiborr 3:1 und 3:2 FE Inter.

Team vom TUS: Dennis Bodmann , Florian Glage , Christian Schiborr , Sascha Hengstmann , Jan Tolle , Yannik Weinreich , Sven Lehnert , Kevin Schiborr , Patrick Both ( Nico Schiborr) , Gino Seegers (Fabian Mädje) und Tobias Glombik

JH
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.