Härtetest in Schleswig

Am ersten Augustwochenende machten sich drei unerschrockene Ruderer des RGF Lehrte/ Sehnde auf den Weg nach Schleswig, um an dem sogenannten Härtetest teil zu nehmen. Der Härtetest ist eine 78 km-Tagesfahrt von Schleswig nach Eckernförde auf der Schlei und der Ostsee. Die Herausforderung hierbei ist nicht die Kilometerzahl, sondern ob aufgrund der Witterung die Tour überhaupt absolviert werden kann. Insgesamt gingen in diesem Jahr acht Boote aufs Wasser. Mit einem geliehenen Boot und Pumpen, Rettungswesten, Schöpfkellen und natürlich Proviant begann für Rüdiger Halupczok, Barbara Arnold und Cornelia Kampmann vom RGF Lehrte/ Sehnde um viertel nach sechs das Abenteuer auf der Schlei. In Arnis, der kleinsten Stadt Deutschland wurde eine kurze Ruderpause eingelegt. Dann ging es weiter durch Kappeln bis nach Schleimünde, wo die Schlei und die Ostsee zusammen treffen. Hier müssen die Mannschaften entscheiden, ob der Wellengang der Ostsee ein Weiterrudern möglich macht. Fünf Boote ließen sich auf das Abenteuer ein, nur drei ruderten zurück. Der Wellengang war gut zu bewältigen, sodass die fünf Boote den zweiten Pausenpunkt unbeschadet erreichten.
Allerdings frischte der Wind immer mehr auf und die Wellen wurden höher. Bei Langholz mussten die RGFler eine Zwangspause einlegen, da das Boot so sehr mit Wasser vollgeschlagen war, das die Pumpen es nicht mehr schaffen konnten. Schöpfen war nun angesagt. Als das Boot leer war, wollten die Drei wieder aufs Meer raus. Die Wellen waren jetzt allerdings so hoch, das das Boot sofort wieder voll schlug und so mussten die RGFler 10 km vor dem Ziel leider abbrechen. Sie wurden mit einem Bootsanhänger abgeholt und konnten sich nach einer heißen Dusche mit Gegrilltem und leckeren Salten verwöhnen lassen.
Die vier anderen Boote erreichten das Ziel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.