Geburtstagskind leitet die Wende ein…

Sehnde: Waldpark-Stadion |

Die ersten Herren des SuS Sehnde drehen das Heimspiel gegen Friesen Hänigsen in der zweiten Halbzeit. Die zweiten Herren bleiben dank einem Unentschieden weiterhin ungeschlagener Tabellenführer und sind Herbstmeister…

Bei ungemütlichen Rahmenbedingungen mussten die Sehnder Mannschaften ihre Heimspiele im Waldstadion austragen. Bereits um 12 Uhr spielten die zweiten Herren des SuS gegen die zweiten Herren aus Dollbergen. Durch Tore von Kilian Martini und Max Hauzel gingen die Sehnder früh in Führung und konnten mit dem 2:1 Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Seitenwechsel kam der Gast zum Ausgleich. Obwohl das Spiel in der Schlussphase sehr einseitig zugunsten der Sehnder verlief, konnten keine weiteren Tore erzielt werden und am Ende wurden sich die Punkte geteilt. Dank des Unentschieden stehen die zweiten Herren des SuS Sehnde weiterhin als ungeschlagenes Team an der Tabellenspitze und können sich Herbstmeister nennen. Damit sind sie dem großen Traum Aufstieg ein großes Stück näher gekommen, sollten jedoch den Abwärtstrend der letzten Wochen nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Besser machten es die ersten Herren. Zwar kassierten Sie früh den 0:1 Gegentreffer, konnten trotz bester Chancen nicht zum Ausgleich treffen und gingen mit dem knappen Rückstand in die Pause, doch sollte die zweite Halbzeit Besserung bringen. Nachdem der Gast auf Friesen Hänigsen auf 0:2 erhöht hatte, fasste sich Daniel Neitzke postwendend ein Herz und konnte nur Sekunden später mit einem sehenswerten Solo den Anschlusstreffer durch Marius Steinke vorbereiten. Sehnde erhöhte den Druck und konnte nach einer schönen Kombination den Ausgleich erzielen. Torschütze war Frank Glückert, welcher sich diesen Treffer selbst zum Geburtstag schenkte. Die junge Sehnder Mannschaft wollte jedoch den Sieg und wurde für ihren Kampgeist belohnt. Nach einer Flanke, welche in einem Getümmel endete, behielt Timo Janizki den Überblick und konnte den Ball zu Philip Redmann spielen. Dieser konnte sich selbst für die guten Leistungen der letzten Wochen belohnen und traf zum 3:2 Führungstreffer. Obwohl der Gast nochmal alles versuchte, reichte den Sehndern die knappe Führung zum Sieg.
Am nächsten Sonntag stehen erneut Heimspiele für die Sehnder Mannschaften an. Am Sonntag, den 24.11.2013, treffen bereits um 12 Uhr die zweiten Herren auf 1. FC Burgdorf II. Um 14 Uhr steigt dann das Derby zwischen den Sehnder ersten Herren und dem Ortsnachbarn aus Rethmar… Zuschauer sind gerne erwünscht, es gibt Glühwein :) !
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.