6 Punkte für den SuS Sehnde...

SuS Sehnde I zurück in der Spur…

Nachdem der erste Vorsitzende das Spiel der letzten Woche, als „schlechtestes aller Zeiten“ bezeichnet hatte, konnten die jungen Sehnder ihr Auswärtsspiel in Rethen gewinnen…

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber aus Rethen, welche sich einige Großchancen erspielten, diese jedoch nicht in Tore ummünzen konnten. Nach einem langen Ball konnte sich Marius Steinke durchsetzten, scheiterte jedoch mit seinem Schuss am Pfosten. Gedankenschnell konnte jedoch Frank Glückert reagieren und zur Sehnder Führung treffen. Doch Rethen zeigte Moral und kam postwendend zum Ausgleich. Mit dem 1:1 Unentschieden ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Sehnder sich eine sehenswerte Chance heraus. Von der linken Seite, mit einem Einwurf wurde der Angriff eingeleitet. Julian Kaffka wechselte geschickt die Seite und konnte den Rechtsaußen Vincent Janizki in Szene setzten. Dieser nahm Tempo auf, und schickte Rechtsverteidiger Philip Redmann auf die Reise, welcher von der Grundlinie einen Flachpass in den Rücken der Abwehr brachte. Dort, wo ein Stürmer stehen muss, stand Marius Steinke und erzielte die erneute Sehnder Führung. Dieser Spielzug war Balsam auf der Seele der Sehnder Schönspieler gewesen, da in den letzten Wochen die spielerischen Mittel doch eher begrenzt waren. Der zuletzt formschwache Vincent Janizki konnte seinen Fluch ebenfalls brechen und ließ mit einem sehenswerten Linksschuss das 3:1 folgen. Der eingewechselte Cem Aksoy konnte nach Vorlage durch Julian Kaffka sogar noch auf 4:1 erhöhen. In der Folgezeit schalteten die Sehnder einen Gang zurück und mussten den 2:4 Anschlusstreffer hinnehmen, konnten den Vorsprung aber über die Zeit retten und sich von der katastrophalen Niederlage der letzten Woche rehabilitieren.

SuS Sehnde II kampfloser Sieger…

Der Gastgeber aus Sehnde Süd bekam keine Mannschaft voll und musste daher das Spiel gegen SuS Sehnde II absagen…

Voraussichtlich wird das Spiel wohl am grünen Tisch mit 5:0 für den SuS Sehnde gewertet, eine endgültige Entscheidung steht jedoch noch aus. Kurios dabei: Es entbrannten wilde Diskussionen über die Torschützen… Wem die Tore am Ende zugesprochen werden, wird Intern entschieden!

Nächster Gegner der SuS Sehnde II ist im heimischen Stadion am kommenden Sonntag um 13 Uhr der FC Burgwedel II. Mit eine wenig Glück kann am Sonntag bereits der Aufstieg gefeiert werden… Wir wollen den Tag nicht vor dem Abend loben, werden euch aber zum Thema Aufstiegsfeier auf dem Laufenden halten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.