55 Jahre rudern im Großen Freien

Das alte Clubhaus
Sehnde: Ruderverein für das Große Freie Lehrte /Sehnde | Seit 55 Jahren gibt es nun den Ruderverein für das "Große Freie" in Sehnde. Gegründet wurde der RGF am 17. Februar 1959 im Ratskeller in Lehrte. Der Ruderverein wurde von Erich Schlicht (†1979), Studienrat am Lehrter Gymnasium, gegründet. Um die Breite eines in der Entstehung befindlichen Vereins nicht durch einen Ortsnamen oder ähnliches einzuschränken, beschloss man den Jugendlichen aller Gemeinden des "Großen Freien" - einem historischen Zusammenschluss von mehreren Bauernschaften der näheren Umgebung - den Rudersport anzubieten. So entstand der Name Ruderverein für das "Große Freie" e.V., der bis heute ein fester Bestandteil in der Region Hannover ist.

Im Vorfeld kümmerte sich Erich Schlicht um einen geeigneten Standort für den neuen Verein. Durch hartnäckige Verhandlungen und Vertreibung eines ungebetenen Hausbesetzers wurde 1959 das ehemalige Gebäude der Marinekameradschaft bezogen. Bereits am 22. März 1959 wurde das erste Training aufgenommen. Ein paar Jahre später folgte der Bau einer Bootshalle. Das notwendige Grundstück konnte von der Kali Chemie Sehnde gepachtet werden. Mit finanzieller Hilfe des Landkreises Burgdorf, der Stadt Lehrte und der Gemeinde Sehnde wurde im November 1968 die Baugenehmigung für die Bootshalle erteilt. Kurze Zeit später wurde, mit Unterstützung der Firma Eggebrecht, das Fundament gegossen. Die Folgezeit war von verstärktem Mitgliederzuwachs und einem zunehmenden Ruderbetrieb geprägt. Auch der Bootspark wuchs stetig an.

Anfang der 1980er Jahre zogen für den Ruderverein dunkle Wolken auf. Die Entscheidung zur Verbreiterung des Mittellandkanals stellte den RGF vor große Probleme. Es musste nicht nur ein neues Gelände gefunden werden, auch war auch nicht klar wie man die geschätzten 500.000 DM für eine neue Bootshalle und ein neues Clubhaus aufbringen wollte. Doch Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Vereinsmitglieder konnte auch diese Hürde genommen werden. Im August 1992 begannen die Vorbereitungen für den Neubau an der Friedrich-Ebert-Straße, den heutigen Sitz des Vereins. In vielen Arbeitsstunden der Mitglieder und freiwilligen Helfern wurde das neue Domizil hergerichtet und konnte am 24. August 1996 in einem feierlichen Rahmen offiziell eingeweiht werden.

Auch heute ist der RGF ein fester Bestandteil in und um Sehnde. Dies zeigt nicht nur der ständige Zuwachs an neuen Mitgliedern, sondern auch seine Aufgeschlossenheit nach außen. Jeder ist auf dem Gelände herzlich willkommen und das nicht nur zu Feierlichkeiten wie Anrudern oder Sommerfest. Wer das Rudern selbst einmal probieren möchte oder nur beim Rudern zuschauen will ist als Gast gern gesehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.