Besuch beim Oberbürgermeister der Stadt Hannover Stefan Schostock

Brigitte Thomas, Stefan Schostock
Den neuen SoVD Flyer zur Organspende stellte, Brigitte Thomas Mitglied im Organisationsausschuss des SoVD Kreisverbandes Burdorf, dem Oberbürgermeister von Hannover, Stefan Schostock, vor. Er war von dem SoVD Flyer sehr angetan. Stefan Schostock auch gleich zu einem Foto bereit, um diese Kampagne so zu Unterstützen.
Organspende
Ihre Entscheidung kann Leben retten.
Genau in diesem Moment warten etwa 11.000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan. 11.000 Menschen in Deutschland wollen weiter leben. Der SoVD -Landesverband Niedersachsen e.V. hat sich fest vorgenommen, dabei zu helfen, dass viele Menschen diese Chance erhalten.
Viele Angehörige eines Verstorbenen sind unsicher, wenn sie im Krankenhaus nach einer Entscheidung für oder gegen eine Organspende gefragt werden. Sie kennen den Willen des verstorbenen Menschen nicht und wissen daher auch nicht, wie sie jetzt in dessen Sinne entscheiden sollen.
Sie können es ihrem engsten Kreis einfacher machen. Füllen Sie einfach den angefügten Organspendeausweis aus, stecken Sie ihn in ihre Geldbörse und sprechen Sie mit ihren Vertrauenspersonen über dieses wichtige Thema.
Sollten Sie sich noch nicht sicher sein oder Bedenken haben, dann kann es hilfreich sein, sich mit jemanden aus dem Familien- oder Freundeskreis, mit dem Hausarzt oder Seelsorger zu unterhalten.
Infotelefon Organspende
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr steht Ihnen auch das gebührenfreie Infotelefon Organspende (0800/9040400) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung.
1
1
2
2
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
30.470
Günther Eims aus Sehnde | 12.02.2016 | 18:55  
3.682
Brigitte Thomas aus Sehnde | 13.02.2016 | 11:25  
658
F Strie aus Sehnde | 14.02.2016 | 07:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.